FAQBlog
23.02.2017

Bildung, Persönlichkeit und Motivation als Skill´s der Zukunft

"Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig.“

Größen wie Humboldt und Einstein haben schon zu ihren Zeiten die Wichtigkeit von Kreativität, gesunder Neugier, Motivation und situativer Problemlösungskompetenz als menschliche Kompetenzen herausgestellt. Was damals zwar gehört und bewundert wurde, wird in heutiger Zeit zur Priorität.


„Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig.“ 
Albert Einstein (in einem Brief an Carl Seelig vom 11. März 1952)

 

Wir leben heute in einer zeitlichen Ära der Wissensexplosion. Unsere Gesellschaft wandelt sich von einer lang erprobten und bewährten Industrie- zu einer Wissensgesellschaft. Institutionen und das Verständnis von Bildung verändern sich rasant und das weltweit. Eine auf Wissen und Erkenntnis bezogene Neugier wird für lernende Kinder als auch für berufstätige Erwachsene zur neuen Kernkompetenz, denn die Offenheit für neue Erfahrungen wird immer bedeutender.

 

Ein gutes Beispiel dafür ist die Bezeichnung „Ausbildung“: Das erworbene Wissen veraltet heute in allen Branchen, ob Verwaltung, IT, Personalwesen, Gesundheit und Soziales, Industrie, Handel oder Logistik – besonders aber in den technischen Berufen so schnell, dass es nicht damit getan ist in einem Alter von 20 Jahren eine Ausbildung abzuschließen und mit 30 oder 40 Jahren noch davon auszugehen, sich auf dieses ein Mal erworbene Wissen bis zum Ruhestand stützen zu können.

 

In der Industriegesellschaft hatte das persönliche Wissenskapital noch Bestand. Inhalte waren standardisiert, Lehrbücher wurden selten überholt. Kurz: Der Arbeiter wurde an die Maschine angepasst, während in der neuen Wissensgesellschaft derjenige punktet, der die Maschine an sich anzupassen versteht. Unser Know-how „wissen, dass…“ wird so zukünftig zum „wissen, wie…“.

 

Der ständige Informationszuwachs verlangt, dass sich Beschäftigte immer wieder erneut auf den aktuellen Stand bringen. Eine Ausbildung ist unter diesen Bedingungen keine Aus-Bildung mehr, denn „Bildung“ ist während des Arbeitslebens nie mehr „aus“. Anstelle von Erwartungen wie Fleiß, Pflichtbewusstsein, Gehorsam und Pünktlichkeit als Hauptbedingungen an Arbeitskräfte treten Persönlichkeit, Kreativität, Motivation und vor allem die Fähigkeit aus einer Flut von Informationen die bedeutsamen zu erkennen und diese zu verknüpfen – eine sogenannte semantische Wissensarbeit.

 

Die gute Nachricht: Eben genau diese Kompetenzen, die bereits im Humboldt´schen Bildungsideal verankert sind und auch Albert Einstein hervorhob, sind nun diejenigen, die von Maschinen nicht ersetzt werden können. Dazu gesellen sich noch soziale Fähigkeiten. Der ohnehin wünschenswerte Wert von sozialer Kompetenz steigt. Besonders macht sich das in der Gesundheitsbranche bemerkbar. Empathiefähigkeit ist ein Skill, dass auf dem Arbeitsmarkt eben auch nicht durch Automatisierungsprozesse ersetzt werden kann.

 

 

Bildung wird zum Megatrend

Gut zu wissen in der sich wandelnden Welt des Neuen Lernens ist, dass das Wissen zwar immer mehr wird und sich stetig weiterentwickelt, es aber aufgrund der Digitalisierung auch leichter abrufbar wird.

Um sich als Beschäftigter in der Arbeitswelt von der Masse abzusetzen und zukunftsfähig zu bleiben, bieten IHK-Aufstiegsfortbildungen die willkommene Unterstützung, sich neben zusätzlichem Wissen auch die gefragten Kompetenzen anzueignen. Dabei muss der berufliche Werdegang nicht unterbrochen werden. Zertifizierte Online-Weiterbildungen, wie manQ sie anbietet, lassen dem Berufstätigen eine größtmögliche Flexibilität. Live-Webinare bei manQ finden werktags an ein bis zwei Abenden statt. Unser praxisorientiertes Lernkonzept, das auf die moderne Lernsituation abgestimmt ist, liefert Dir als Teilnehmer während eines ortsunabhängigen Live-Unterrichts im virtuellen Kursraum mit Sprach- und Videokonferenz die Qualität von Präsenzunterricht, in dem Du jederzeit Fragen an den Dozenten stellen und dich an Diskussionen beteiligen kannst. Unser Social Learning Network erleichtert das Lernen, die Kommunikation sowie den Austausch untereinander. Das Unterrichtsmaterial kann ähnlich wie bei Fernlehrgängen zu flexiblen Zeiten abgerufen, bearbeitet und gelernt werden. Unterstützt wird Dein Lernen durch unsere digitale Fachbibliothek mit Zugriff auf über 65.000 Bücher, Fachzeitschriften und Online-Artikel, aus denen du schnell die für dich passende Literatur recherchieren kannst und das von jedem Endgerät. 

Du interessierst Dich für diese Art von Schulung – hast aber noch keine genaue Vorstellung davon? Dann bist Du herzlich eingeladen an einem unserer Info-Abende teilzunehmen. Wir zeigen Dir in einer Videokonferenz den virtuellen Klassenraum, werfen einen Blick auf das Social Learning Network und klären Deine Fragen.

Weitere interessante Artikel

Online Weiterbildung bei manQ

Certified IT Marketing Manager (Geprüfte IT-Ökonomen) leiten Vermarktung und Einkauf von IT-Produkten und IT-Dienstleistungen und unterstützen Unternehmen bei strategischen Entscheidungen.
Certified IT Systems Manager (Geprüfte IT-Entwickler) entwickeln technisch optimale und marktgerechte IT-Lösungen, indem sie IT-Entwicklungsprojekte planen, steuern und kontrollieren.
Tags: Aufstiegsfortbildung, Ratgeber, IT-Professional