Logistikmeistern Nachfrage ist groß

28
Februar
2017

Arbeitgeber buhlen um Talente

Die Nachfrage nach Logistikmeistern ist groß

Auf die Logistikbranche sind wir alle angewiesen, sowohl als Privatperson als auch als Unternehmen. In Deutschland sind laut der Bundesvereinigung Logistik (BVL) täglich über zwei Millionen LKWs, Schiffe oder Züge für Lieferungen und Transporte unterwegs. Die Logistikbranche boomt. Der Bedarf an bestqualifizierten Fachkräften im Logistik- und Transportwesen ist enorm und wird laut Studienberichten in den nächsten Jahrzehnten auch nicht abbrechen.

Arbeitgeber buhlen um Talente

In der deutschen Wirtschaft genießen gut ausgebildete Logistiker deshalb ein hohes Ansehen. Der Titel „Geprüfter Logistikmeister IHK“ (zuvor Meister für Lagerwirtschaft) wird nicht nur immer attraktiver, sondern besonders für Unternehmen mit deutschem Standort auch immer erforderlicher, denn Deutschland zählt weltweit zu den größten Exportnationen.

Berufstätige in der Logistikbranche, wie etwa ein Logistikassistent, eine Fachkraft für Lagerlogistik, der Fachlagerist oder die Fachkraft für Kurier-, Express und Postdienstleistungen sowie eine Fachkraft für Hafenlogistik oder andere Beschäftigte im Logistikbereich mit entsprechender Berufserfahrung können sich mit der dem Bachelor-Abschluss gleichgestellten Aufstiegsfortbildung zum geprüften Logistikmeister (IHK) einen Platz im mittleren Management sichern und ihre Karrierechancen auf dem Arbeitsmarkt immens verbessern, da sie über einen viel gesuchten Abschluss verfügen.

Wie komme ich als Beschäftigter in der Logistikbranche möglichst unkompliziert zu einem IHK-Abschluss als Logistikmeister?
Ein berufsbegleitender Lehrgang wäre für Dich die richtige Wahl, denn Du kannst Deinen Job ohne Unterbrechungen weiterhin ausüben und musst weder Deine Stelle riskieren noch auf Dein gewohntes Gehalt verzichten.
Durch unser modernes Unterrichtskonzept „Live Online Learning“ können die Lehrgänge bei manQ berufsbegleitend und zudem ortsunabhängig absolviert werden. Im Gegensatz zum Fernunterricht bist Du nicht allein auf das Studienmaterial angewiesen, sondern nimmst mit weiteren Teilnehmern an dem Unterricht eines Dozenten teil. Anders als bei Präsenzlehrgängen entstehen jedoch keine Fahrtzeiten oder -kosten für die Hin- und Rückfahrt. Durch diese Kombination der Vorteile beider Unterrichtsvarianten fällt Dir eine Teilnahme an einer Fortbildung neben dem Berufs- und Privatleben wesentlich leichter.

Das gemeinsame Lernen findet bei manQ ein bis zwei Mal wöchentlich am Abend in einem virtuellen Kursraum mit Sprach- und Videokonferenz über das Internet statt. Dabei werden die Lerninhalte von einem Dozenten vermittelt und mit anderen Teilnehmern diskutiert sowie mit eigenen Praxiserfahrungen verknüpft. In den folgenden Tagen bis zum nächsten Unterricht wird das Erlernte in flexibel einzurichtenden Lernphasen durch eigenständige Aufgabenbearbeitungen vertieft und vor allem gefestigt. Mit diesem ideal auf den Lernerfolg eines Erwachsenen ausgerichtete Konzept wirst du optimal auf Deine Prüfung vorbereitet und profitierst bereits während deiner Weiterbildung von dem Erlernten, weil Du es in die berufliche Praxis umsetzen kannst.

An welchen Arbeitsorten finden sich Logistikmeister?

Als Logistikmeister oder Logistikmeisterin kümmerst Du dich um einen zielorientierten Warenumschlag. Deine Arbeitgeber sind Handwerks- oder Industrieunternehmen in den unterschiedlichsten Wirtschaftszweigen. Geprüfte Logistikmeister arbeiten für Transport- und Verkehrsunternehmen, beispielsweise in den Bereichen Hafenschifffahrt, Küsten- und Seeschifffahrt, Spedition, Umschlag und Lagerwirtschaft oder Linienflug- sowie Eisenbahnverkehr.
Dein Arbeitsort für organisatorische und betriebswirtschaftliche Aufgaben, die am Computer erledigt werden, ist das Büro. Du bist zum Überprüfen, Anleiten, Koordinieren und Schulen anderer Mitarbeiter aber auch oft außerhalb anzutreffen.

Welche Tätigkeiten übt ein Logistikmeister aus?

Als Logistikmeister entwickelst Du unter Berücksichtigung der zutreffenden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen passende Konzepte für den sachgemäßen Versand und Transport von Gütern. Zudem bist Du für die Organisation und Koordination des Materialflusses vom Wareneingang bis hin zum Warenausgang zuständig. Mithilfe einer speziellen Lagerverwaltungssoftware überwachst Du Warenannahmen und die Bearbeitung von Reklamationen, steuerst die Einlagerung und planst die Kommissionierung gemäß dem jeweiligen Kunden- oder Produktionsauftrag. Eine wichtige Aufgabe während des Warentransportes und der Lagerung ist es als Logistikmeister auf die entsprechenden Sicherheitsbestimmungen zu achten, besonders bei feuergefährdeten oder giftigen Produkten. Gleichzeitig gewährleistest Du die Einhaltung von Unfallverhütungs-, Sicherheits- und Umweltschutzbestimmungen.
Oftmals übernimmst Du auch die Verteilung von Arbeitsaufgaben an die zuständigen Fachkräfte. Spätestens während Deiner Weiterbildung zum Logistikmeister IHK hast Du mit dem Erwerb der Ausbildereignung (AdA-Schein) die Befähigung erworben Nachwuchskräfte auszubilden und Mitarbeiter zu schulen, weshalb Dir in Deinem Betrieb eine besondere Rolle zugeschrieben wird.

  • Tags: Aufstiegsfortbildung | Logistikmeister | Meister und Industriemeister

Bitte Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben. Optionales Login unten.

Schreibe uns

Deine Nachricht an uns


 

Kontaktdaten

manQ - Management Qualifizierung

manQ - Management Qualifizierung
  • manQ e.K.
    Management Qualifizierung
  • Elisabethstraße 7
    34369 Hofgeismar

© manQ e.K. - Management Qualifizierung

  Datenschutzerklärung   |   Impressum

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. weitere Informationen

Verstanden