Elternzeit ist die schönste Zeit

16
Januar
2019

Elternzeit ist die schönste Zeit – auch für deine Karriere

5 Fragen zur Weiterbildung während der Elternzeit

Eine Weiterbildung während der Elternzeit bedeutet nicht nur einen Karriereschub mit nachhaltiger Wirkung, sondern ist auch eine willkommene Abwechslung vom Familienalltag – insgesamt ist es ein Vorhaben mit sehr guten Aussichten. Der Verzicht auf etwas Freizeit wird sich nach der Auszeit in vielerlei Hinsicht lohnen: der Arbeitsplatz wird (auch in Teilzeit) gesichert, ein Aufstieg wird möglich und es winkt eine Gehaltserhöhung.

Elternzeit ist die schönste Zeit – auch für deine Karriere

Es ist Eltern ausdrücklich erlaubt, sich während der Elternzeit weiterzubilden. Bei gegebener Förderfähigkeit der Kurse gibt es dafür sogar finanzielle Unterstützung vom Staat. Das Aufstiegs-BAföG wird beispielsweise alters- und einkommensunabhängig gewährt; die Kosten für den Lehrgang zum Fachwirt oder Betriebswirt werden dadurch minimiert.

Erfahre hier, wie deine Elternzeit zur besten Zeit wird – auch für deine Karriere.

  1. Die Kernfrage: Warum solltest du eine Weiterbildung während der Elternzeit in Betracht ziehen?

    Einfach gesagt: weil du es kannst. Was lapidar und abgehoben klingen mag, bedeutet mehr. Denk mal ein Stück zurück: vor einigen Jahren grenzte die Auszeit für den Nachwuchs noch an Selbstaufopferung, unter anderem, weil die verdiente Beförderung für jemanden, der über mehrere Monate nicht arbeiten konnte, ausblieb. Der Dämpfer für die Karriere war so gut wie sicher.

    Das hat sich grundlegend verändert: Es ist dir jetzt möglich, das Familienleben zu genießen und nebenbei auch die Karriere zu pflegen. Eine Weiterbildung im Online-Format, die räumlich und zeitlich flexibel ist, macht die Elternzeit zum Karrieresprung – das ist eine Chance, die du nutzen solltest.  
  1. Die Grundsatzfrage: Möchtest du dich beruflich verändern?

    Wenn du diese Frage mit „Ja“ beantwortet hast und von einer neuen Spezialisierung träumst, dann solltest du wissen, dass es dir womöglich nie wieder so leichtfallen wird, die eingeschlagene Richtung zu ändern, wie jetzt. Du kannst dich neu orientieren und die nächsten 12 bis 36 Monate für die gewünschte, neue Spezialisierung nutzen. Soviel Zeit wirst du vermutlich nie wieder haben.  
  1. Die einfache Frage: Welche Weiterbildung passt zu dir (und zu deinem Familienleben)?

    Jede Familie lebt anders – oder? Das kann sein, es gibt aber durchaus einige Punkte, die viele Familien (in Deutschland) gemeinsam haben. Für die meisten Eltern findet der Unterricht idealerweise abends statt und am besten nicht an jedem Tag der Woche.

    Was wäre für deine Familie am besten? Überlege und suche dir das passende Konzept heraus.

    Unser Konzept bei manQ sieht ein Webinar pro Woche vor, in dem du live und online Unterricht von Dozenten bekommst. Zusätzlich dazu gibt es Lerneinheiten, die du flexibel während der Woche absolvieren kannst. Dein Arbeitspensum beträgt ca. 6 bis 10 Stunden pro Woche (je nach Stand der Vorkenntnisse).

    Wir wissen, dass die Familie vor geht – die meiste Zeit muss ihr gehören.

 

  1. Die strategische Überlegung: Möchtest du deinen Arbeitgeber über die Weiterbildung informieren?

    Vorweg: Du bist nicht dazu verpflichtet, deinen Arbeitgeber über die Weiterbildung während der Elternzeit zu informieren.

    Der Abschluss gehört dir, die Zeit und der Fleiß sind eine Investition – von dir und für dich. Es kann jedoch sehr konstruktiv sein, dich mit deinen Vorgesetzten abzustimmen.

    Nicht nur, dass es eine finanzielle Förderung vom Arbeitgeber geben könnte; es kann auch gemeinsam überlegt werden, ob du mit dem neuen Abschluss neue Aufgaben im Unternehmen übernehmen wirst. Während deiner Elternzeit können sich alle Beteiligten optimal auf veränderte Bedingungen vorbereiten – du kannst dich auf Neues einstellen und gezielt deine Kenntnisse ausbauen, dein Arbeitgeber kann sich währenddessen mit einer Lohnerhöhung anfreunden.
  1. Der Erfolgskurs: Motivation ist alles!

    Die Nächte zu kurz, die Tage zu lang – für kleine Kinder zu sorgen ist nichts für Feiglinge. Umso dankbarer wirst du darüber sein, wenn du an einem Tag in der Woche für 3 Stunden im Webinar davon abschalten kannst, während du dich neuen Erkenntnissen widmest. Und wenn du es einmal nicht zum Unterricht schaffen solltest, kein Problem – es gibt immer noch die Aufzeichnung, die du dir in Ruhe ansehen kannst.

    Am wichtigsten ist es, dein Ziel nicht aus den Augen zu verlieren – deine Familie wird dir später dafür danken.

 

Erfahre mehr über die Möglichkeiten einer familienfreundlichen IHK Weiterbildung in unserem Online-Infoabend.

  • Tags: Aufstiegsfortbildung | Betriebswirt | Fachwirt | Gesundheitswesen und Sozialwesen | Meister und Industriemeister | Operative IT Professional | Personalfachkauffrau | Personalfachkaufmann | Weiterbildung | Wirtschaftsfachwirt

Schreibe uns

Deine Nachricht an uns


Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und erkenne sie an.


 

Kontaktdaten

manQ - Management Qualifizierung

manQ - Management Qualifizierung
  • manQ e.K.
    Management Qualifizierung
  • Elisabethstraße 7
    34369 Hofgeismar

© manQ e.K. - Management Qualifizierung

  Datenschutzerklärung   |   Impressum

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. weitere Informationen

Verstanden