Erfolgreiches Lernen in der Erwachsenenbildung

26
Januar
2017

Erfolgreiches Lernen

Voraussetzungen für erfolgreiches Lernen in der Erwachsenenbildung

Im Arbeitsleben beschäftigt sich nahezu jeder Erwachsene früher oder später mit der Frage nach dem „Was erwartet mich noch?“ und denkt über seinen weiteren beruflichen Werdegang nach. Möchte oder kann ich meinen Job bis zum Eintritt ins Rentenalter so ausüben? Will ich mich weiterentwickeln oder muss ich es aufgrund der sich wandelnden Arbeitswelt sogar? Schnell kommen viele Beschäftigte zu dem Ergebnis, dass sich eine Weiterbildung nicht nur für ihren Betrieb, sondern auch für ihr persönliches Wohlbefinden auszahlen würde.

Erfolgreiches Lernen

Nun wird dem einen oder anderen schon allein bei dem Gedanken mulmig wieder die „Schulbank drücken“ und sich erneut mit dem Thema „Lernen“ auseinanderzusetzen zu müssen. Kein Wunder: Noch vor 20 Jahren wurde der Gesellschaft eingetrichtert, dass die Lernfähigkeit ab dem 15. Lebensjahr rapide abfällt. Ursachen für diese Annahmen basieren oft weniger auf Erkenntnissen, sondern eher auf den eigenen schlechten Erfahrungen aus der Schulzeit oder sind das Ergebnis von Bequemlichkeit sowie einer negativen Selbsteinschätzung.
Diese provokante These ist heute durch eine Vielzahl von neurologischen als auch pädagogischen Studien klar wiederlegt – Vorurteile dieser Art lassen sich rasch abbauen.

Doch was sind die beeinflussenden Faktoren und wie können Erwachsene lernen?

Nach modernen Erkenntnissen hat das Alter wenig Einfluss auf den Lernerfolg von erwachsenen Menschen. Viel entscheidender wird die Lernfähigkeit von Selbstvertrauen, Anspruchsniveau und Motivation beeinflusst.

  • Selbstvertrauen:
    Wer sich wenig zutraut, fühlt sich nicht in der Lage Sachverhalte zu verstehen und wird wahrscheinlich auch wenig erreichen. Vorurteile, wie „Lernen ist langweilig und arbeitsaufwendig“ verringern die Motivation und sind somit kontraproduktiv. Der sogenannte Lernwiderstand entsteht, Lernblockaden bilden sich. Sie bedeuten aber keinesfalls eine mangelnde Lernfähigkeit, sondern werden bewusst oder unbewusst als Selbstschutz hervorgerufen. Der erste Auftrag an sich selbst ist somit sich eine „Ich-schaffe-das-Einstellung“ anzueignen und Selbstzweifeln keinen Raum zu lassen. Eine positive Einstellung, die Wissbegierde weckt und Aha-Effekte hervorruft, lässt dagegen die Zeit schneller verstreichen und Neues wird prompt in Wissen umgewandelt.
  • Anspruchsniveau:
    Wer sich zu niedrige Ziele setzt, wird nicht darüber hinausschauen. Ziele sollten realistisch – ohne übermütig zu werden – immer einen Schritt weiter oben angesetzt werden, um auch den eigenen Ansporn zu wecken.
  • Lernumfeld:
    Die Art und Weise wie gelernt wird, ist essentiell für den eigenen Lernerfolg. Ein ruhiger Raum mit Wohlfühlfaktor kann die Konzentration und Motivation enorm vorantreiben. Den Teilnehmern an einer Aufstiegsfortbildung wird auch empfohlen sich bereits vor Beginn der Weiterbildung eine oder mehrere Zeiten zu überlegen und im Wochenplan zu berücksichtigen, um sich dem Lernen widmen zu können. Dabei sollten Sie bestenfalls nicht gerade völlig erschöpft nach Hause geeilt sein, sondern fit an die Aufgabe herantreten können. Dann lässt sie sich auch besser und zeitlich effektiver lösen.
  • Praxisbezug:
    Einer der entscheidendsten Faktoren für den Lernerfolg ist der Praxisbezug. Lernende verstehen komplexe Zusammenhänge schneller und besser, wenn sie Erlerntes umgehend mit praktischen Erfahrungen verknüpfen können.

Für den eigenen Lernprozess sind somit diejenigen Faktoren wichtig, die das eigene Interesse und die Motivation stärken. Dazu gehören bei der Weiterbildung von Erwachsenen beispielsweise Praxisbezug, Eigeninitiative und unterstütztes, aber dennoch eigenständiges Lernen.

Fazit: Ohne Motivation geht gar nichtsmit Motivation vieles leichter!!!

Wer sich unter dieser Art der Schulung nicht viel vorstellen kann, Fragen stellen möchte oder einfach mal ein Bild von einem Online-Seminarraum bekommen möchte, kann am gerne an einer der monatlich stattfindenden Online-Infoveranstaltungen von uns als Bildungsträger für IHK-Weiterbildungen teilnehmen. Dazu einfach eine Mail an die info@manQ.de senden.


 

Online-Infoabend

Online-Infoabend

In dieser Veranstaltung stellen wir unser Schulungskonzept "Live Online Learning" sowie die wichtigsten Abläufe und unsere Systeme vor.

Wir präsentieren in einer Videokonferenz den virtuellen Seminarraum und seine funktionalen Möglichkeiten, werfen einen Blick auf den Web-Campus mit dem Unterrichtmaterial und das soziale Netzwerk, das den Teilnehmern das Lernen, die Kommunikation und den Austausch untereinander erleichtert.

Infoabend - Termine & Anmeldung

  • Tags: Aufstiegsfortbildung | Digitalisierung | Studie

Bitte Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben. Optionales Login unten.

Schreibe uns

Deine Nachricht an uns


 

Kontaktdaten

manQ - Management Qualifizierung

manQ - Management Qualifizierung
  • manQ e.K.
    Management Qualifizierung
  • Elisabethstraße 7
    34369 Hofgeismar

© manQ e.K. - Management Qualifizierung

  Datenschutzerklärung   |   Impressum

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. weitere Informationen

Verstanden