FAQBlog
11.12.2020

Start frei für den nächsten Vollzeit-Lehrgang: Betriebswirt IHK

Mit der Aufstiegsfortbildung zum Master-Niveau

Am 22. Februar 2021 startet einer unserer bewährten Online-Lehrgänge zum Betriebswirt IHK im Vollzeit-Format. Innerhalb von kürzester Zeit kannst Du eine neue Stufe auf Deiner Karriereleiter erreichen, denn Du benötigst nur 11 Wochen plus Prüfungsvorbereitung.

In Deiner Weiterbildung erlangst Du alle notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten, um im späteren Berufsleben verantwortungsvoll, zielgerichtet und kompetent Lösungen für betriebswirtschaftliche Herausforderungen im Unternehmen entwickeln zu können. Dazu gehören unter anderem die Strategiefindung und -umsetzung, Auswahl und Einsatz der personalwirtschaftlichen Instrumente und auch die Leitung und Koordination der betrieblichen Leistungsprozesse. Die Weiterbildung zum Betriebswirt ist branchenübergreifend und befähigt Dich dazu, in nahezu allen wirtschaftlich arbeitenden Unternehmen tätig zu werden und kaufmännische Führungsaufgaben zu übernehmen.

 

Der Deutsche Qualifikationsrahmen (DQR) ordnet den Betriebswirt auf Stufe 7 ein und damit ist der Abschluss gleichwertig zum Master-Abschluss von der Uni. 

Der Live-Online-Lehrgang zum Betriebswirt in Vollzeit

Täglich von montags bis freitags von8:30 Uhr bis 16:30 Uhr kommen die Teilnehmer mit ihren Dozenten über einen Zeitraum von 11 Wochen in einem virtuellen Klassenraum für den Unterricht zusammen. Nach dem Ende des Lehrgangs hast Du noch etwa 4 Wochen bis zur Prüfung bei der IHK. Diesen Zeitraum kannst Du für Deine persönliche Vorbereitung nutzen. Gerne unterstützen wir Dich auch dabei, denn wir bieten Dir hierfür an 1 bis 2 Tagen die Woche jeweils von 18 Uhr bis 21 Uhr optionale Webinare zur Prüfungsvorbereitung an, in denen Wiederholungen und Übungen besprochen und Fragen mit einem Dozenten geklärt werden können. Da die Webinare zur Prüfungsvorbereitung abends stattfinden, kannst Du in dieser Zeit entscheiden, ob Du Deine berufliche Tätigkeit bereits während der Vorbereitungsphase wieder aufnimmst (falls sich Deine Arbeitszeiten damit vereinbaren lassen) oder dann erst wieder nach Abschluss der Prüfung.

 

Neben dem Zuschuss zu Lehrgangs- und Prüfungsgebühren kannst Du im Rahmen des Aufstiegs-BAföG auch zusätzlich Geld zum Lebensunterhalt bekommen, wenn während der Lehrgangsdauer Dein gesamtes Einkommen oder ein Teil davon wegfällt. Und sogar in der Prüfungsvorbereitungszeit hast Du die Möglichkeit, den Unterhaltsbeitrag weiter zu erhalten.

Welche Voraussetzungen musst Du erfüllen?

Zur Prüfung zum Betriebswirt IHK wird laut der gültigen Fortbildungsverordnung zugelassen,

  • wer eine erfolgreich absolvierte IHK-Aufstiegsfortbildungsprüfung zum Fachkaufmann oder Fachwirt oder eine entsprechende kaufmännische Fortbildungsprüfung nachweist oder
  • wer eine erfolgreich absolvierte staatliche oder staatlich anerkannte Prüfung an einer auf eine Berufsausbildung aufbauenden kaufmännischen Fachschule und eine anschließende mindestens dreijährige Berufspraxis nachweisen kann. Die Berufspraxis muss in Tätigkeiten abgeleistet worden sein, die der beruflichen Qualifikation eines Betriebswirts nützlich sind.

 

Darüber hinaus wird in seltenen Ausnahmefällen zur Prüfung zugelassen, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten erworben zu haben, die eine Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Hast Du noch Fragen?

Detaillierte Lehrgangsinhalte, weiterführende Informationen und die Anmeldung zu unserem Lehrgang „Betriebswirt IHK“ findest Du unter dem folgenden Link:

Betriebswirt IHK

 

Gerne beraten wir Dich auch persönlich und stehen Dir von der Antragstellung für Fördergelder bis zum erfolgreichen Abschluss mit Rat und Tat zur Seite.

 

Gehe mit uns Deinen nächsten Schritt auf der Karriereleiter!

Tags: Betriebswirt, Aufstiegsfortbildung