IT Business Manager IHK - Live Online Weiterbildung

IT Business Manager - Online Lehrgang

IT Business Manager IHK

IT Business Manager IHK

Du leitest selbstständig und eigenverantwortlich einmalige Vorhaben, die gekennzeichnet sind durch spezifische Ziele, zeitliche, finanzielle und personelle Begrenzungen sowie eine projektspezifische Organisation.

Du übst diese Aufgaben unter Berücksichtigung von Rechtsvorschriften sowie technischer und betriebswirtschaftlicher Zusammenhänge und des Qualitätsmanagements aus.

Mit unserem berufsbegleitenden Lehrgang wirst Du optimal auf die Prüfungen bei Deiner IHK vorbereitet.

Certified IT Business Manager
(Geprüfter IT-Projektleiter / Geprüfte IT-Projektleiterin)


Online zum Abschluss

Ideal für Berufstätige: Unterricht und begleitendes Lernen – einfach stressfrei von zu Hause im virtuellen Seminarraum!

Unser Unterrichtskonzept vereint alle Vorteile von Fern- und Präsenzunterricht: Du musst nicht allein mit Studienmaterial arbeiten, sondern nimmst in einem Webinar online am Unterricht eines Dozenten teil.

Es fallen auch keine Fahrtzeiten und –kosten an, denn du kommunizierst über PC, Tablet oder Smartphone in Videokonferenzen und Lernnetzwerken mit Deiner Gruppe.


Digitale Fachbibliothek

Digitale Fachbibliothek

Über 65.000 Fachbücher sowie Fachzeitschriften und Online Artikel in der Online-Bibliothek für unsere Lehrgangsteilnehmer!

Als Service von manQ ermöglicht Dir die Digitale Fachbibliothek ständigen Zugriff auf Fachbücher, aktuelle Fachzeitschriften und Online-Artikel, die von jedem Endgerät – auch mobil – erreichbar sind.

Für schnelle Recherchen helfen die Volltextsuche und Filterfunktionen. Interessante Texte kannst du Dir als PDF downloaden oder in deinem „Persönlichen Wissensarchiv“ abspeichern.

So sorgt die Digitale Fachbibliothek zusammen mit dem entsprechend ausgerichteten Unterricht und Übungsmaterial für die optimale Wissensdosis, die dich sicher durch deine Prüfung bringt.


Lehrgangskosten mit Aufstiegs-BAföG

Das Aufstiegs-BAföG ist eine Kombination aus direktem Zuschuss und Förder­darlehen, dadurch reduzieren sich die Kosten für Lehrgang und Prüfung um 64%.

Lehrgangsgebühr
5.940,00 €
abzgl. 40% Zuschuss
2.376,00 €

Restbetrag
3.564,00 €
abzgl. 40% (bestandene Prüfung)
1.425,60 €

Kosten des Teilnehmers
2.138,40 €
abzgl. Steuervorteil*

Die verbleibenden Kosten wirken sich steuermindernd aus. Du kannst diesen Betrag bei der Steuererklärung in voller Höhe geltend machen. Der Steuervorteil ist abhängig von Deinen persönlichen Verhältnissen.

Lehrgang & Unterrichtsinhalte

Lehrgang IT Business Manager

Ort
Online-Seminar - Webinar
ortsunabhängiger Live-Online-Unterricht
Dauer
Lehrgang 18 Monate (berufsbegleitend)
plus anschließender Prüfungszeitraum
Unterrichtszeiten
18.00 - 21.00 Uhr
ca. 1 - 2 Webinare pro Woche (werktags)
5 Tage Präsenz-Workshop (Mo.-Fr.) vor Prüfung IT-Fachaufgaben
2 Tage Präsenz-Workshop (Fr.-Sa.) vor Prüfung Personalmanagement
Fachliteratur
Digitale Fachbibliothek mit Zugriff auf über 65.000 Fachbücher und Fachzeitschriften
Optionale Literaturempfehlungen:
Gesetzestexte
Kosten
5.940,- € Lehrgangsgebühren
inkl. Unterrichtsmaterial und Fachliteratur
Finanzielle Förderung durch das Aufstiegs-BAföG ist möglich
(siehe Beispielrechnung oben)
Prüfungsgebühren werden von der zuständigen IHK direkt in Rechnung gestellt.
Förderung
Aufstiegs-BAföG, Weiterbildungsstipendium, Meister-Bonus (nur Bayern) - siehe auch „Finanzielle Fördermöglichkeiten

Unterrichtsinhalte

  • IT-Systeme und Prozesse
    • Geschäftsprozessanalyse
    • Technical Engineering
  • IT-Projektmanagement
    • Projektanbahnung
    • Projektorganisation und -durchführung
    • Projektcontrolling
    • Projektmarketing
  • Mitarbeiterführung und Personalmanagement
    • Personalplanung und -auswahl
    • Mitarbeiter- und Teamführung
    • Qualifizierung
    • Arbeitsrecht

Einstiegstermin

Mär
1

Einstieg IT-Business-Manager

Einstiegstermin

Okt
15

Einstieg IT-Business-Manager

Die Anmeldungen für den Frühjahrskurs 2018 sind im vollem Gange.

Aufgrund der hohen Nachfrage für den Frühjahrskurs 2018, ist es ratsam sich jetzt schon rechtzeitig anzumelden, da unsere Plätze leider nur begrenzt sind.

Für die Besprechung individueller Fragen stehen wir Dir auch gern persönlich zur Verfügung.

Online-Infoabend

Informations-Veranstaltung (kostenfrei)

Informations-Veranstaltung (kostenfrei)

In dieser Veranstaltung stellen wir unser Schulungskonzept "Live Online Learning" sowie die wichtigsten Abläufe und unsere Systeme vor.

Wir präsentieren in einer Videokonferenz den virtuellen Seminarraum und seine funktionalen Möglichkeiten, werfen einen Blick auf den Web-Campus mit dem Unterrichtmaterial und das soziale Netzwerk, das den Teilnehmern das Lernen, die Kommunikation und den Austausch untereinander erleichtert.

Wer sich für die Art der Online-Schulung interessiert, Fragen zu einer von manQ angebotenen Weiterbildung stellen oder einfach mal ein Bild von einem Online-Seminarraum bekommen möchte, ist hierzu herzlich eingeladen.

Infoabend - Termine & Anmeldung

Weiterbildung zum IT Business Manager IHK

Profil IT Business Manager IHK Weiterbildung

IT Business Manager (Geprüfter IT-Projektleiter / Geprüfte IT-Projektleiterin) leiten selbstständig und eigenverantwortlich einmalige Vorhaben, die gekennzeichnet sind durch spezifische Ziele, zeitliche, finanzielle und personelle Begrenzungen sowie eine projektspezifische Organisation. In diesem Zusammenhang nehmen Sie Mitarbeiterführungsaufgaben wahr.

Sie üben die Aufgaben unter Berücksichtigung von Rechtsvorschriften sowie technischer und betriebswirtschaftlicher Zusammenhänge und des Qualitätsmanagements aus.

Sie stellen sich dabei auf neue Technologien, wandelnde lokale und globale Marktverhältnisse sowie sich verändernde Methoden des Selbst- und Prozessmanagements flexibel ein und gestalten den technisch-organisatorischen Wandel.

  • Beraten von Kunden und Erstellen von Angeboten
  • Einrichten, Durchführen und Auflösen von Projekten
  • Einführen, Betreuen und Optimieren von Produktionsprozessen
  • Leiten von Projekten, einschließlich Planen des Personaleinsatzes und der Mitarbeiterentwicklung

Zulassungsvoraussetzungen zur IHK Prüfung IT Business Manager

Zur Prüfung der Operativen IT Professionals ist zugelassen, wer folgendes nachweist:

  • abgeschlossene Ausbildung in einem IT/TK-Beruf und mindestens 1-jährige IT-Berufspraxis oder
  • abgeschlossene Ausbildung in einem sonstigen Beruf und mindestens 2-jährige IT-Berufspraxis oder
  • 5-jährige IT-Berufspraxis, wenn keine abgeschlossene Berufsausbildung vorliegt

Die vorgegebene Berufspraxis muss spätestens zur Prüfung vorhanden sein. Der erste Prüfungsteil wird ca. 1 Jahr nach Lehrgangsbeginn abgenommen.

Für Absolventen der IT-Ausbildungsberufe bedeutet das, dass die Weiterbildung direkt nach Ausbildungsabschluss begonnen werden kann, da die notwendige Berufspraxis bis zum ersten Prüfungsteil vorhanden ist.

Abweichend davon kann zur Prüfung auch zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, dass er/sie Qualifikationen erworben hat, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

In der Fortbildungsverordnung wird bei den Zulassungsvoraussetzungen darauf hingewiesen, dass die Berufspraxis ...

  • die Qualifikation eines zertifizierten IT-Spezialisten (ISO) beinhalten oder
  • eine nach Breite und Tiefe entsprechende Qualifikation nachgewiesen werden muss.

Das bedeutet, eine offizielle Zertifizierung als IT-Spezialist ist nicht erforderlich. Der Nachweis ist z. B. auch über Arbeitszeugnisse oder eine Bestätigung des Arbeitgebers möglich, aus der hervorgeht, dass eine Tätigkeit im IT-Bereich ausgeübt wird. Eine Vorlage für eine solche Arbeitgeberbestätigung stellen wir unseren Teilnehmern zur Verfügung.

Fortbildungsinhalte IT Business Manager

  • Betriebswirtschaftliches Handeln
    • Marketing
    • Rechtsbewusstes Handeln
    • Wirtschaften und Finanzieren
    • Betriebliches Kostenwesen
  • Mitarbeiterführung und Personalmanagement
    • Personalplanung und -auswahl
    • Mitarbeiter- und Teamführung
    • Qualifizierung
    • Arbeitsrecht
  • IT-Systeme und Prozesse
    • Geschäftsprozessanalyse
    • Technical Engineering
  • IT-Projektmanagement
    • Projektanbahnung
    • Projektorganisation und -durchführung
    • Projektcontrolling
    • Projektmarketing

Ablauf der IHK-Prüfung

Die schriftlichen Prüfungen werden zu bundeseinheitlichen Terminen mit bundeseinheitlichen Aufgaben durchgeführt. Eine Grundlage für die Aufgabenerstellung ist die jeweilige Verordnung und der jeweilige Rahmenplan.

Die Prüfung besteht aus drei Prüfungsteilen:

  • Mitarbeiterführung und Personalmanagement
  • Profilspezifische IT-Fachaufgaben
  • Betriebliche IT-Prozesse

Die Prüfung im Teil "Mitarbeiterführung und Personalmanagement" ist für alle vier Profile der Operativen Professionals identisch. In den anderen Prüfungsteilen werden bei den Aufgabenstellungen profilspezifische Schwerpunkte gesetzt.


Ablauf der IHK-Prüfung

Prüfungsteil "Profilspezifische IT-Fachaufgaben"

  • drei handlungsorientierte Situationsaufgaben
  • je Aufgabe min. 150 Minuten, Gesamtzeit max. 540 Minuten
  • eine Situationsaufgabenstellung erfolgt in englischer Sprache
  • die Beantwortung kann in deutscher Sprache erfolgen

Prüfungsteil "Betriebliche IT-Prozesse"

  • Erstellung einer Dokumentation über ein praxisrelevantes Projekt oder
  • über eine Aufgabe aus dem Bereich der betrieblichen IT-Prozesse
  • Umfang und Abgabetermin werden durch eine Zielvereinbarung zwischen Prüfungsteilnehmer und Prüfungsausschuss festgelegt.
  • Die Auswertung wird durch die Präsentation des Ergebnisses und ein anschließendes Fachgespräch vorgenommen
  • Gesamtdauer 60 bis 90 Minuten
  • davon 20 bis 30 Minuten Zeit für die Präsentation

Prüfungsteil "Mitarbeiterführung und Personalmanagement"

  • zwei handlungsorientierte Situationsaufgaben
  • je Aufgabe min. 90 Minuten, Gesamtzeit max. 240 Minuten
  • praktische Demonstration
  • 20-30 Minuten Vorbereitungszeit und max. 30 Minuten Prüfung
  • mögliche Themen:
    • Vorbereiten und Durchführen eines Einstellungsgesprächs oder
    • Vorbereiten und Durchführen eines Mitarbeitergesprächs oder
    • * Vorbereiten und Durchführen einer Ausbildungseinheit oder
    • * Vorbereiten und Durchführen einer Mitarbeiterqualifizierung

* Diese Themen gelten als Nachweis der berufs- und arbeitspädagogischen Qualifikation nach dem Berufsbildungsgesetz (Weitere Informationen im nachfolgenden Abschnitt "Ausbildereignung für IT Business Manager").

Ausbildereignung für IT Business Manager

Wer die IHK-Prüfung zum IT Business Manager bestanden hat, ist von der schriftlichen Prüfung für die Ausbildereignung befreit. Wurde zusätzlich im Prüfungsteil "Mitarbeiterführung und Personalmanagement" eines der Themen "Vorbereiten und Durchführen einer Ausbildungseinheit" oder "Vorbereiten und Durchführen einer Mitarbeiterqualifizierung" gewählt, so ist die Ausbildereignung gemäß AEVO vollständig nachgewiesen.


Auszug Fortbildungverordnung IT Business Manager: § 21 Ausbildereignung

(1) Wer die Prüfung nach dieser Verordnung zu einem Abschluss der operativen Professionals bestanden hat, ist vom schriftlichen Teil der Prüfung der nach dem Berufsbildungsgesetz erlassenen Ausbilder-Eignungsverordnung befreit.

(2) Wer dabei im Prüfungsteil "Mitarbeiterführung und Personalmanagement" für die praktische Demonstration den Anwendungsfall "Vorbereiten und Durchführen einer Ausbildungseinheit" oder "Vorbereiten und Durchführen einer Mitarbeiterqualifizierung" ausgewählt hat, hat die berufs- und arbeitspädagogische Qualifikation nach dem Berufsbildungsgesetz nachgewiesen. Hierüber ist dem Prüfungsteilnehmer/der Prüfungsteilnehmerin ein Zeugnis auszustellen

Teilnehmerstimmen zu manQ-Weiterbildungen

"An der Weiterbildung schätze ich die hohe Kompetenz der Dozenten und den starken Praxisbezug des Lernstoffes. Hierdurch fällt es mir leicht, die Inhalte direkt in meinen täglichen Arbeitsalltag zu integrieren. Abgerundet wird der Lehrgang durch die hervorragende Betreuung durch das manQ-Team, das jederzeit für Fragen zur Verfügung steht, für eine angenehme Arbeitsatmosphäre sorgt und wertvolle Informationen für die bevorstehenden Prüfungen liefert."
Holger aus Berlin

Unsere Teilnehmerstimmen sprechen für unser Konzept!

Gerne können wir dir auch Kontakte zu jetzigen oder ehemaligen Teilnehmern herstellen, damit Du Dich aus erster Hand informieren kannst. Dazu wende dich einfach an unser manQ-Team!

Hier findest Du weitere Feedbacks von unseren Absolventen:

Teilnehmerstimmen

Finanzielle Förderung (Aufstiegs-BAföG / ehemals Meister-BAföG)

  • Aufstiegs-BAföG - Direkter Kostenzuschuss:
    • Der Fortbildungslehrgang zum Certified IT Business Manager (Geprüfter IT-Projektleiter / Geprüfte IT-Projektleiterin) ist förderfähig. Durch das sogenannte Aufstiegs-BAföG kannst Du einen Zuschuss in Höhe von 64% der Weiterbildungskosten erhalten.
    • Einzige Voraussetzung dafür ist, dass du noch über keinen gleichrangigen Abschluss verfügst – also noch keinen Abschluss als Bachelor, Meister oder Fachwirt in einem anderen Bereich hast.
  • Aufstiegs-BAföG - Förderdarlehen:
    • Für die Kosten, die nicht über den direkten Zuschuss gedeckt sind, erhältst du ein Förderdarlehen. Das Förderdarlehen wird zusammen mit dem Kostenzuschuss ausgezahlt und ist zunächst zins- und tilgungsfrei. Mit der Rückzahlung muss erst zwei Jahre nach Weiterbildungsende begonnen werden - also erst dann, wenn sich die höhere Qualifikation i.d.R. in Deinem Gehalt widerspiegelt.
    • Da sich bei dem Förderdarlehen nicht um einen Zuschuss handelt, kann dieser verbleibende Teil der Kosten auch in voller Höhe bei der Steuererklärung angesetzt werden. Durch die individuelle Steuerersparnis werden die verbleibenden Kosten nochmals reduziert.

Einstufung IT Business Manager im DQR - Deutschen Qualifikationsrahmen

Der IHK-Abschluss geprüfter IT Business Manager / geprüfter IT-Projektleiter bzw. geprüfte IT Business Managerin / geprüfte IT-Projektleiterin wird im DQR dem Niveau 6 zugeordnet. Er steht damit auf einer Stufe mit Meister, Techniker und Bachelor.

Der DQR wurde im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung entwickelt, um das deutsche Bildungssystem transparenter zu machen. In dem alle Qualifikationen der beruflichen und hochschulischen Bildung einer von acht verschiedenen Niveau-Stufen zugeordnet werden, können Qualifikationen verglichen werden und die Gleichwertigkeit von beruflicher und hochschulischer Bildung wird verdeutlicht.

Perspektiven und Gehalt

IT-Projektleiter und -leiterinnen planen und koordinieren die Abwicklung von Geschäftsprozessen durch Einsatz von Informationstechnik. Sie analysieren und strukturieren Prozesse, bilden Arbeitsschritte, legen Standards sowie Ziele fest und erstellen Projekt-, Kosten- und Einsatzmittelpläne. In enger Abstimmung mit dem Kunden setzen sie das Projekt um: Sie planen Personaleinsatz und -entwicklung, führen das Projektteam, überwachen die Projektfortschritte und präsentieren die Projektergebnisse. Zudem verfassen sie Abschlussberichte und Nachkalkulationen und pflegen ggf. den Kundenkontakt auch über das Projektende hinaus.

Beispielhafte tarifliche Bruttogrundvergütung (monatlich): € 3.475 bis € 3.993

Quelle:
Tarifsammlung des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration

Die getroffenen Angaben stellen lediglich eine Orientierung dar, aus der keine Ansprüche abgeleitet werden können.

Absolventenzahlen und Bestehensquoten (DIHK-Weiterbildungsstatistik)

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) erstellt für jedes Kalenderjahr eine Statistik zu der Teilnahme an gesetzlich geregelten Fortbildungsprüfungen. Die Daten basieren auf den Angaben der 80 Industrie‐ und Handelskammern im gesamten Bundesgebiet.


Im Jahr 2015 haben 641 von 768 Teilnehmern die Prüfung in einem der Profile der Operative IT Professionals bestanden. Das entspricht einer Bestehensquote von 83,5%.


Im Jahr 2014 haben 569 von 637 Teilnehmern die Prüfung in einem der Profile der Operative IT Professionals bestanden. Das entspricht einer Bestehensquote von 89%.

Nachfolgend findest Du die Zahlen zu der Prüfung der Operative IT Professionals (vier verschiedene Profile) aus der aktuellen DIHK-Weiterbildungsstatistik:

  • 2012: 634 Prüfungsteilnehmer
  • 2013: 557 Prüfungsteilnehmer
  • 2014: 637 Prüfungsteilnehmer
  • 2015: 768 Prüfungsteilnehmer

Quelle: DIHK Fortbildungsstatistik

IT-Fortbildungsverordnung (gesetzliche Grundlage für den Abschluss)

Verordnung über die berufliche Fortbildung im Bereich der Informations- und Telekommunikationstechnik (IT-Fortbildungsverordnung)

In der Fortbildungsverordnung sind die Zulassungsvoraussetzungen sowie die Inhalte und der Ablauf der Prüfung zum IT Business Manager ausführlich beschrieben.

IT-Fortbildungsverordnung (PDF)

Anmeldung IT Business Manager IHK

Anmeldung zur Fortbildung  IT Business Manager IHK

Anmeldung zur Fortbildung
IT Business Manager IHK

Mit der Lehrgangsanmeldung für die Weiterbildung zum IT Business Manager kannst du dir bereits frühzeitig einen Platz reservieren und einen Antrag auf Förderung (Aufstiegs-BAföG = 64% Kostenzuschuss) stellen.

Ein Rücktritt ist bis 14 Tage vor Lehrgangsbeginn jederzeit möglich, ohne dass Dir Kosten entstehen.

Anmeldung - IT Business Manager

Infomaterial

Fordere hier Dein Infomaterial an

 

Ansprechpartner

Deine Ansprechpartnerin

Deine Ansprechpartnerin
Anja Finis
manQ e.K.

Elisabethstraße 7
34369 Hofgeismar

manQ - Management Qualifizierung

manQ - Management Qualifizierung
  • manQ e.K.
    Management Qualifizierung
  • Elisabethstraße 7
    34369 Hofgeismar

© manQ e.K. - Management Qualifizierung

  Datenschutzerklärung   |   Impressum

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. weitere Informationen

Verstanden