FAQBlog
29.09.2022

Unsere Auszubildende Amelie Tahn im Interview

Wir freuen uns, Euch Amelie Tahn vorzustellen. Sie hat am 1. August 2022 eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement bei manQ begonnen. Was sie dazu bewogen hat und was sie gut findet, erfahrt Ihr im heutigen Podcast. Viel Spaß dabei.

Das Interview

KATJA: Hallo liebe Zuhörer und Zuhörerinnen, nachdem wir in den letzten Podcasts einige Teilnehmer im Studio hatten, freue ich mich heute wieder eine neue Kollegin und Auszubildende vorstellen zu können. Amelie Tahn verstärkt seit 1. August 2022 unser manQ-Team und absolviert eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement. Seid gespannt und freut Euch auf das Interview.

 

Hallo Amelie, schön, dass Du heute hier bist.

 

AMELIE: Hallo Katja, ich freu mich auch.

 

KATJA: Du bist seit gut zwei Monaten an Bord, was hast Du denn vorher gemacht?

 

AMELIE: Ich hab 2020 mein Fachabitur gemacht mit einem anschließenden Jahrespraktikum in einem Reitstall und daraufhin dann auch die Ausbildung zur Pferdewirtin begonnen. Ja, offensichtlich habe ich mich aber nochmal umorientiert und da mir Planen und Organisieren schon immer viel Spaß gemacht hat, habe ich dann dieses Jahr eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement begonnen.

 

KATJA: Und warum hast Du Dich entschieden, Deine Ausbildung bei manQ zu machen?

 

AMELIE: Im Jahrespraktikum habe ich Familie Pfannkuche kennengelernt und ja, wir haben uns direkt gut verstanden und ich wusste, dass die immer mal wieder Auszubildende suchen. Genau, und so kam es dann dazu, dass ich dieses Jahr bei manQ gestartet habe.

 

KATJA: Das hat ja super gepasst und manchmal sind die Wege doch recht kurz. In welcher Abteilung arbeitest Du jetzt und was sind Deine Aufgaben bei manQ?

 

AMELIE: Ja, ich bin in der Auftragsabwicklung tätig und mein Tag startet meistens mit Mails beantworten. Dann mache ich viele Anmeldungen und auch unter anderem die BAföG-Unterlagen – die haben wir nämlich meist schon fertig ausgefüllt für den Teilnehmer, damit der dann nur noch private Daten und Nachweise ergänzen muss. Ansonsten telefoniere ich auch ganz viel mit den Interessenten und Teilnehmern. Ja und am Ende des Tages mache ich noch Ablage und bringe die Post weg.

 

KATJA: Amelie, Du hast da was sehr Wichtiges erwähnt, nämlich, dass Du die Formulare für die Aufstiegsförderung für die Teilnehmer mit erstellst.  Das ist ja ein ganz besonderer Service von manQ, dass der Teilnehmer dahingehend unterstützt wird, dass er die Formulare nicht selbst ausfüllen muss. Ich stelle mir das ziemlich kompliziert vor, oder?

 

AMELIE: Ja genau, wir haben da auch immer nochmal viele Nachfragen, weil eben auch alles ziemlich genau da eingetragen werden muss für die Förderung etc., aber wie gesagt, den meisten Teil machen wir schon fertig, damit es eben wirklich leicht ist für die Teilnehmer.

 

KATJA: Super. Und was macht Dir besonders Spaß bei Deiner Arbeit?

 

AMELIE: Tatsächlich das Telefonieren mit den Kunden und Interessenten. Kundenkontakt mag ich sehr gerne oder liegt mir gut. Außerdem auch, dass ich mir die Arbeit überwiegend selbst einteilen kann. Das mag ich auch, dass man da so flexibel sein kann, außerdem schau ich auch sehr gerne in neue Abläufe und Tätigkeiten der anderen rein – ja, weil mich einfach interessiert, was sonst noch so in der Firma geschieht.

 

KATJA: Es wird also nicht langweilig für Dich, Du hast immer wieder neue Aufgaben und Herausforderungen - bist Du denn auch schon mal ins kalte Wasser geschmissen worden?

 

AMELIE: Ja tatsächlich. Und zwar in der ersten Woche, wo ich hier angefangen habe, haben zwei Kollegen gefehlt, also dadurch, dass sie krank waren oder Urlaub hatten und dadurch hab ich ziemlich schnell angefangen, Anschreiben und die BAföG-Unterlagen auszudrucken und ich habe auch direkt schon am dritten Tag telefoniert. Aber ich muss ehrlich sagen, dass mir das sehr gut gefallen hat, dadurch bin ich ziemlich schnell reingekommen in die Prozesse und habe gleich viel gelernt.

 

 KATJA: Ja, also learning by doing. Was schätzt Du denn noch an manQ?

 

AMELIE: Ja, auf jeden Fall die Mitarbeiter und allgemein das Arbeitsklima. Also man fühlt sich hier wirklich sehr aufgehoben und die Arbeit wird wirklich wertgeschätzt. Also das kriegt man auch echt zu spüren. Und wie man unterstützt wird, das find ich echt, echt klasse und bemerkenswert.

 

KATJA: Toll. Neben der Arbeit gibt es ja auch noch Privates und die Freizeit. Was sind Deine Hobbies, oder was machst Du gerne als Ausgleich?

 

AMELIE:  Ja, die meiste Freizeit beansprucht tatsächlich mein Pferd. Und wenn ich dann nebenbei doch noch ein wenig Zeit habe, mache ich gerne Sport, Schwimmen und Joggen und auch musikalisch, ja Klavierspielen so ein bisschen, aber je, eben so in dem Rahmen, wo mir noch Zeit bleibt.

 

KATJA: Also privat auch sehr aktiv. Amelie, ich danke Dir für Deine Zeit, ich wünsche Dir viel Erfolg und Spaß bei Deiner Ausbildung hier in unserem manQ-Team und natürlich auch schon viel, viel Glück bei den anstehenden Prüfungen.

 

AMELIE:  Ja, vielen lieben Dank dir Katja, die Zeit habe ich mir sehr gerne genommen. 

Weitere interessante Artikel

Online Weiterbildung bei manQ

Geprüfte Fachwirte im Gesundheits- und Sozialwesen übernehmen kaufmännische Leitungsfunktionen im Gesundheitswesen.
Handelsfachwirte planen, koordinieren, steuern und kontrollieren handelsspezifische Geschäftsprozesse, vor allem in den betrieblichen Funktionsbereichen Ein- und Verkauf, Marketing und Vertrieb, Logistik oder Personal.
Tags: Team, Podcast, Aufstiegsfortbildung, Interview