FAQBlog
08.04.2022

Mitarbeitervorstellung: Lena Scheidl

Neu im Lernmedien-Team.

Im Januar 2022 hat manQ Verstärkung für den Bereich Lernmedien durch Lena Scheidl erhalten. Als Referentin für berufliche Bildung erarbeitet Lena Lernmaterialien für unsere Teilnehmer und unterstützt die Kollegen bei der Erstellung digitaler Lernmedien. 
 

Das Interview

CAROLIN: Ihr habt euch vielleicht schon immer gefragt, wer sind die Personen hinter manQ? Darum möchte ich heute die Chance nutzen und euch meine neue Kollegin Lena vorstellen. Lena ist seit kurzem Teil unseres Lernmedien-Teams. Hallo, Lena. Schön, dass du heute hier bist.

 

LENA: Hallo, grüß dich.

 

CAROLIN: Ja, ich habe gesagt, du bist seit kurzem Teil unseres Teams. Wann genau hast du denn bei manQ gestartet?

 

LENA: Ich habe direkt zum 01.01. gestartet, beziehungsweise war der 03.01. mein erster Arbeitstag.

 

CAROLIN: Ja. Jetzt sind die ersten Wochen schon vergangen. Wie ist es dir denn ergangen?

 

LENA: Ziemlich gut. Ich habe totales Glück im Lernmedien-Team, so liebe Kolleginnen zu haben, die mir auch, egal wie viele Fragen ich immer noch habe, immer wieder beiseite stehen. Deswegen ist es mir tatsächlich sehr gut gegangen.

 

CAROLIN: Das hört sich prima an, dann hoffe ich auf jeden Fall, dass es so weitergeht für dich. Was hast du denn bisher beruflich gemacht.

 

LENA: Ich war Consultant in der Automobilindustrie und habe für BMW-Projekte, verschiedene Projekte gemacht. Also das letzte Projekt, wo ich war, war in der Bremsenabsicherungs-Abteilung und ich habe dort konkret Teilaufbauten konfiguriert und Bremsenteile bestellt. Also alles in der Entwicklung.

 

CAROLIN: Okay, also etwas ganz ganz anderes als das, was du jetzt machst. Wie bist du denn auf manQ als Arbeitgeber aufmerksam geworden?

 

LENA: Ich bin Mutter geworden, das erste Mal vor dreieinhalb Jahren und dann noch einmal vor eineinhalb Jahren und wollte mich eigentlich beruflich selbstständig machen, weil ich Familie und Beruf irgendwie unter einen Hut bekommen wollte. Daher habe ich mich gezielt in die Bildungsbranche umgesehen und habe dann manQ gefunden. Und die fand ich so sympathisch, dass ich eine informelle E-Mail einfach an unseren Chef geschickt habe. Und der fand mich wohl so nett und das hat dann super geklappt und dann ist es dann doch eine Festanstellung geworden.

 

CAROLIN: Ja, also hat alles gut funktioniert. Du bist jetzt hier bei uns. Also für beide Seiten hat es gepasst.

 

LENA: Ja, wunderbar.

 

CAROLIN: Was gefällt dir denn, wenn, wenn du das schon sagen kannst, nach den ersten Wochen bei manQ besonders gut?

 

LENA: Also zum einen sind es tatsächlich die Kolleginnen, die mir super gefallen. Ich hatte das noch nie in meinem Arbeitsleben, dass Menschen so gut über so eine Distanz zusammengearbeitet haben.  Das ist echt der totale Wahnsinn für mich. Und zum anderen ist es auch das Themengebiet. Ich habe jetzt zum ersten Mal im Leben das Gefühl, dass ich das, was ich gelernt und studiert habe, wirklich anwenden kann.

 

CAROLIN: Also das, was du in deinem vorherigen Berufsleben erfahren hast, kannst du jetzt endlich anwenden, alles hat sich zum Guten gewendet. Job und Familie sind miteinander vereinbar?

 

LENA: Absolut, ja.

 

CAROLIN: Ja, perfekt. Welchen Aufgabenbereich hast du denn genau übernommen oder wirst du vielleicht auch noch übernehmen?

 

LENA: Also aktuell bin ich damit beschäftigt, die Aufgabensätze für die Betriebswirte zu machen. Und momentan sind es vor allem auch die, die die englischen Teile betreffen. Das finde ich super interessant und bin super froh, dass ich endlich auch mal Englisch im Arbeitsleben anwenden kann. Also man merkt auch, man muss da erst wieder reinkommen, aber es macht super viel Spaß.

 

CAROLIN: Also ganz nah am Teilnehmer. Und dem ein oder anderen Teilnehmer ist mit Sicherheit schon etwas in die Hände gefallen, was du da erstellt hast.

 

LENA: Das stimmt, ja.

 

CAROLIN:  Sehr schön. Es gibt ja nicht nur die Arbeit, sondern auch die Freizeit. Was machst du denn als Ausgleich?

 

LENA: Also in erster Linie natürlich kümmere ich mich um meine Kinder. Zwei ganz wundervolle kleine Kinder, die auch ganz viel Zeit von mir brauchen. Und ich spiele sehr gerne Gitarre. Ich surfe sehr gerne, deswegen verbringen wir unsere Urlaube auch viel am Meer in Frankreich. Und wenn wir auf dem Land sind, dann fahre ich Longboard, um das Surfen ein bisschen ausgleichen zu können.

 

CAROLIN: Also bist du sehr sportlich und abwechslungsreich mit der Familie unterwegs.

 

LENA: Genau.

 

CAROLIN: Ja, Lena, ich danke dir für deine Zeit und wünsche dir weiterhin ganz, ganz viel Spaß bei manQ, dass noch viele tolle Aufgaben auf dich warten.

 

LENA: Ja, danke schön.

 

CAROLIN: Tschüss.

 

LENA: Tschau.

Weitere interessante Artikel

Online Weiterbildung bei manQ

Geprüfte Wirtschaftsfachwirte sind brachenübergreifend gefragte Allrounder in Absatzwirtschaft, Controlling, Personalführung und Marketing bis hin zu Fragen der Organisation.
Vorbereitung auf den praktischen Teil der IHK Ausbildereignungs-Prüfung - Präsentation einer Ausbildungssituation und Fachgespräch.
Tags: Team, Podcast