FAQBlog
09.10.2020

Umgekehrter Unterricht im Flipped Classroom

Alte Lernkonzepte neu definiert

Wissen selbständig und im eigenen Tempo zu Hause aneignen und die gemeinsame Unterrichtszeit mit dem Dozenten dafür nutzen, um das neu erlangte Wissen anzuwenden. manQ setzt erfolgreich auf das Konzept des Flipped Classroom.

Beim Flipped-Classroom-Konzept werden die beiden Phasen des Unterrichts, die Wissensaneignung sowie die Vertiefung und Übung, umgedreht. Statt den Lehrgangsteilnehmern im Unterricht die Lerninhalte monoton in einem Vortrag zu vermitteln und die passenden Übungen als Hausaufgaben aufzugeben, wird die Situation umgekehrt und der Fokus des Unterrichts auf die Vertiefung und Anwendung des zu Hause selbst angeeigneten Wissens gelegt. Jeder Teilnehmer kann so in seinem eigenen Tempo außerhalb des Unterrichts die theoretischen Grundlagen eines neuen Themas mithilfe von mediengestützen Lerneinheiten bearbeiten und sich gezielt auf den Unterricht vorbereiten.

 

Die Verlagerung der Wissensaneignung nach Hause führt dazu, dass im Unterricht mehr Zeit für die gemeinsame Bearbeitung von Aufgaben und Problemstellungen bleibt. Das Gelernte kann im Unterricht gezielt geübt und weiterführende Zusammenhänge direkt mit dem Dozenten erarbeitet und diskutiert werden. Der Dozent wird so zum Coach und Moderator und begleitet die Übungen und Vertiefungen des Wissens aktiv.

 

Das Flipped-Classroom-Konzept verfolgt den Ansatz, dass es verschiedene kognitive Prozesse gibt, die bis zur sach- und fachgerechten Bewertung eines Themas oder Zusammenhangs durchlaufen werden müssen. Im Falle des Flipped Classroom werden die einfacheren Lernschritte wie das Wissen über Fakten, Methoden und Theorien sowie das Verstehen von Zusammenhängen von den Teilnehmern selbst vorbereitet. Das Anwenden des Wissens bei unbekannten Aufgaben oder Problemstellungen hingegen wird gemeinsam mit einem Dozenten erarbeitet, der individuelle Hilfestellungen und Anleitungen geben kann.

 

Frei nach dem Motto „Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.“ haben wir uns bei manQ entschieden, auf das interessante Konzept zu setzen. Unsere Teilnehmer eignen sich mit den vorgegebenen Lerneinheiten gezielt die notwendigen theoretischen Grundlagen an, um gut vorbereitet in den gemeinsamen Unterricht mit dem Dozenten zu gehen. Im Unterricht werden dann wichtige Schwerpunkte vertieft, Verständnisfragen geklärt und die Anwendung des Wissens gezielt mit Aufgaben auf Prüfungsniveau geübt.

Wir haben bereits viele positive Erfahrungen damit gemacht. 

Weitere interessante Artikel

Online Weiterbildung bei manQ

Certified IT Systems Manager (Geprüfte IT-Entwickler) entwickeln technisch optimale und marktgerechte IT-Lösungen, indem sie IT-Entwicklungsprojekte planen, steuern und kontrollieren.
Geprüfte Industriefachwirte besitzen kaufmännische wie auch betriebswirtschaftliche Spezialkenntnissen und übernehmen Führungsaufgaben in allen Branchen der Industrie.
Tags: Aufstiegsfortbildung, Betriebswirt, Fachwirt, Fachkaufmann, IT-Professional, Industriemeister