FAQBlog
18.12.2020

Von der Wirtschaftsfachwirtin zur Betriebswirtin

Interview mit unserer Teilnehmerin Julia

Unsere Teilnehmerin Julia hat ihre erste berufsbegleitende Weiterbildung zur Wirtschaftsfachwirtin bereits erfolgreich abgeschlossen. Aber das war ihr noch nicht genug: sie startet gleich weiter durch und setzt mit der Weiterbildung zur Betriebswirtin noch einen oben drauf. Dazu haben wir ein kurzes Interview mit ihr geführt.

Was hat Dich im Allgemeinen motiviert eine Weiterbildung zu starten?

Ich habe vor ungefähr 13 Jahren meine Ausbildung abgeschlossen und hatte danach erst mal keine große Motivation eine Weiterbildung zu machen, weil mir mein Job soweit auch ganz gut gefallen hat. Und vor ungefähr drei Jahren war es so, dass ich mir überlegt habe, eine andere Stelle zu suchen. Erst hatte ich überlegt extern, aber dann doch intern im Unternehmen. Und für die jetzige Stelle, die ich dann auch bekommen habe, brauchte ich eine Fortbildung, denn sie war als Meister oder vergleichbar ausgeschrieben. Und als ich die Zusage bekommen habe, war es für mich fix die Weiterbildung zu machen.

 

Warum hast Du Dich dann entschieden bei manQ die Weiterbildung zu machen?

Der Grund, warum ich eigentlich vorher keine Fortbildung gemacht habe, war, dass das nur „schulisch“ angeboten wurde bei mir in der Region. Und das hätte ich nach der Arbeit direkt machen müssen oder samstags. Ich hatte aber kein wirkliches Interesse meine Hobbys zu verkürzen, um für drei oder vier Jahre eine Weiterbildung zu machen. Und durch die Bewerbung auf die andere Stelle hatte ich mich nochmal über Weiterbildungen informiert und bin auf manQ gestoßen. Und da ist es so, dass es flexibel ist und einfach auch gut mit meiner Arbeit vereinbar. Selbst wenn ich bis 17:30 Uhr arbeite, kann ich danach zu Hause auch in Jogginghose teilnehmen. Das ist wirklich sehr praktisch.

 

Was hat Dir denn besonders an Deiner ersten Weiterbildung zur Wirtschaftsfachwirtin bei manQ gefallen?

Einmal die Flexibilität. Wenn ich zum Beispiel ein Thema in einer Unterrichtseinheit nicht ganz verstanden hatte, dann konnte ich es natürlich super nochmal in der Videoaufzeichnung nachschauen. Auch die Erreichbarkeit von sowohl manQ als auch den Referenten war absolut gar kein Problem. Das Forum ist auch gut: alle Fragen, die man hat, kann man da reinstellen und sie werden dann durch die Kommilitonen oder durch die Referenten beantwortet. Einfach komplett das Drumherum ist wirklich super, allein auch jetzt durch die aktuelle Situation mit Corona. Es gab keine Einschränkungen und ich konnte alles weiterhin problemlos durchführen. Das war wirklich ein sehr großer Vorteil.

 

Genau, es lief eigentlich alles so weiter wie vorher. Es hat sich gar nichts geändert.

Ja und selbst wenn es 40 Teilnehmer sind, merkt man das überhaupt nicht. Dadurch dass man online zusammensitzt, ist es nicht anders als im Klassenraum. Man kann sich trotzdem melden und eine Frage stellen. Es sitzt halt nur jeder zu Hause und über ganz Deutschland verteilt sind Teilnehmer dabei.

 

Richtig, man hat keine Fahrzeiten und kann eben auch schön in Jogginghose teilnehmen.

Das stimmt, allein die Fahrzeiten: wenn ich bedenke, ich müsste von meinem Arbeitsplatz aus in die nächste Stadt, das sind schon mal 15 Kilometer und bis ich dann abends zu Hause bin, dann ist es auch bald 22:30 oder 23 Uhr. Da ist das schon so ein großer Vorteil.

 

Kannst Du denn auch von dem neu erlernten Wissen aus der ersten Weiterbildung beruflich schon profitieren?

Allein durch die Fortbildung sowieso, deshalb konnte ich ja die neue Stelle wahrnehmen. Aber auch durch das Wissen, also allein wenn es um betriebswirtschaftliche Dinge geht, die kann ich auch schon gut anwenden.

 

Du hast Deine Prüfung zur Wirtschaftsfachwirtin dann erfolgreich abgeschlossen und das Lernen hatte eigentlich erst mal ein Ende. Was hat Dich motiviert direkt mit dem Betriebswirt weiter zu machen?

Da kann ich mich noch ganz genau dran erinnern, es war kurz vor der mündlichen Prüfung und da saß ich morgens mit meinem Freund am Frühstückstisch. Ich habe ein bisschen gewitzelt und gesagt, ich könnte ja noch den Betriebswirt machen, jetzt bin ich ohnehin im Thema. Und so kam es dann auch. Ich hatte keine großen Schwierigkeiten beim Wirtschaftsfachwirt, es war halt nur viel, aber es war nicht schwer. Und da habe ich gedacht, jetzt bist du drin im Stoff, es hat alles super geklappt und dann machst du halt weiter. Sonst ärgere ich mich vielleicht in fünf Jahren, dass ich es nicht gemacht habe und deshalb habe ich mich dazu auch noch mal angemeldet. Und bisher läuft es auch ganz gut.

 

Warum hast Du Dich auch bei Deiner zweiten Weiterbildung wieder für manQ entschieden?

Einfach durch die Gründe, die ich vorher auch schon genannt hatte. Die Flexibilität, die ich habe. Ich kann mit Kommilitonen oder mit den Referenten die Rückfragen teilen und ich kann die Aufzeichnungen nachher nochmal anschauen. Auch die Prüfungsvorbereitung beim Wirtschaftsfachwirt war wirklich gut, das hat einem nochmal sehr geholfen. Also ich hatte überhaupt nichts Negatives und habe es auch schon Mehreren empfohlen, sich bei manQ anzumelden.

 

Das freut uns natürlich. Hast Du denn auch Tipps für Interessenten, die auch mit dem Gedanken spielen eine Weiterbildung zu machen?

Machen! Nicht lange warten, machen!

 

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast und wir wünschen Dir für Deine zweite Weiterbildung weiterhin viel Erfolg!

Weitere interessante Artikel

Online Weiterbildung bei manQ

Geprüfte Wirtschaftsfachwirte sind brachenübergreifend gefragte Allrounder in Absatzwirtschaft, Controlling, Personalführung und Marketing bis hin zu Fragen der Organisation.
Certified IT Marketing Manager (Geprüfte IT-Ökonomen) leiten Vermarktung und Einkauf von IT-Produkten und IT-Dienstleistungen und unterstützen Unternehmen bei strategischen Entscheidungen.
Tags: Aufstiegsfortbildung, Betriebswirt, Fachwirt