FAQBlog
30.10.2020

Was macht ein Fachwirt für Güterverkehr und Logistik?

Kursvorstellung Bachelor Professional of Goods Traffic and Logistics

Oft werden wir gefragt, was denn ein Fachwirt für Güterverkehr und Logistik eigentlich ist und was genau man damit machen kann. Deshalb möchten wir hier diesen Kurs vorstellen und beleuchten, wohin Dich die Fortbildung am Ende führen kann.  

Für wen ist die Aufstiegsfortbildung zum Fachwirt für Güterverkehr und Logistik grundsätzlich geeignet und was sind die Inhalte?

Die Fortbildung ist für alle geeignet, die Warenprozesse organisieren und steuern wollen. Als Fachwirt für Güterverkehr und Logistik kannst Du nämlich kaufmännische Prozesse im Transportgewerbe managen und kundenspezifische Dienstleistungen erstellen.

 

Die Fortbildung zum Fachwirt für Güterverkehr und Logistik lässt sich in drei hauptsächliche Inhaltsbereiche unterteilen. Jeweils einen Schwerpunkt bilden die Entwicklung und Vermarktung sowie das Erstellen von Güterverkehrs- und Logistikdienstleistungen. Zudem kommen der Führung, Kommunikation und Zusammenarbeit eine wichtige Rolle im Rahmen der Fortbildung zu.

Module aus diesen Bereichen sind beispielsweise Qualitäts- und Umweltmanagement, die Entwicklung auf den nationalen und internationalen Güterverkehrs- und Logistikmärkten, das Planen, Steuern und Optimieren von Güterverkehrs- und Logistikdienstleistungen sowie auch situationsgerechtes Kommunizieren und zielgerichtetes Einsetzen von Präsentationstechniken. Diese Kombination macht Fachwirte für Güterverkehr und Logistik vielseitig einsetzbar.

 

Was für Voraussetzungen sollte man für die Fortbildung zum Fachwirt für Güterverkehr und Logistik mitbringen?

Die Voraussetzungen, eine Fortbildung absolvieren zu können, orientieren sich an den Zulassungsvoraussetzungen der IHK. Denn die IHK legt fest, welche Qualifikationen und Erfahrungen vorhanden sein müssen, um die Prüfung am Ende der Fortbildung ablegen zu dürfen.

Für die Fortbildung zum Fachwirt für Güterverkehr und Logistik muss man eine Ausbildung in einem kaufmännischen Beruf im Bereich Güterverkehr und Logistik erfolgreich abgeschlossen haben und danach eine Berufspraxis von mindestens einem Jahr nachweisen können. Zur Prüfung zugelassen wird darüber hinaus aber auch, wer eine dreijährige Ausbildung in einem sonstigen anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Bereich abgeschlossen hat und anschließend eine mindestens zweijährige Berufspraxis vorweisen kann oder wer eine mindestens fünfjährige Berufspraxis vorweisen kann.  

 

Die vorgegebene Berufspraxis muss dabei nicht zu Beginn der Fortbildung, sondern spätestens zur Prüfung vorhanden sein und sollte einen wesentlichen Bezug zu den Aufgaben eines Fachwirts für Güterverkehr und Logistik aufweisen.

 

Abgesehen von diesen berufsspezifischen Voraussetzungen ist es für das erfolgreiche Absolvieren der Fortbildung wichtig, aktiv zu lernen und Zeit zu investieren.

 

Wie lange dauert die Fortbildung zum Fachwirt für Güterverkehr und Logistik bei manQ?

Wie lange die Fortbildung zum Fachwirt für Güterverkehr und Logistik dauert, hängt davon ab, ob man sie in Vollzeit absolviert oder berufsbegleitend neben dem Job.

Der Vollzeit-Lehrgang kann innerhalb von 11 Wochen abgeschlossen werden. Daran schließt sich eine Prüfungsvorbereitungszeit von rund 4 Wochen an, wo man sich richtig fit für die IHK-Prüfung machen kann. Entweder individuell für sich oder man nutzt die optionalen Webinare zur Prüfungsvorbereitung, in denen noch einmal Wiederholungen und mögliche Prüfungsaufgaben mit einem Dozenten besprochen werden.

 

Der berufsbegleitende Lehrgang hat eine Dauer von 12 Monaten. Auch daran schließt sich eine Prüfungsvorbereitungszeit an, die rund 6 Wochen beträgt. Auch hier gibt es die Möglichkeit, an optionalen Webinaren zur Vorbereitung auf die Prüfung teilzunehmen.

 

Wenn ich diese Qualifikationen und Interesse mitbringe, aber immer noch unsicher bin, ob diese Fortbildung das richtige für mich ist – Was zeichnet den Fachwirt für Güterverkehr und Logistik aus?

Ein breit gefächertes technisches und kaufmännisches Know-how eröffnet gute Aussichten auf eine vielseitige und verantwortungsvolle Position im mittleren Management. Dein Wissen im Bereich Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit ermöglicht Dir außerdem, Funktionen im Bereich des Team- und Mitarbeitermanagements zu übernehmen.

Ganz gleich, ob bei kleinen oder großen Transportunternehmen, Speditionen, im See- und Luftfahrtbetrieb oder bei zahlreichen anderen Dienstleistern aus dem Transport- und Logistikbereich – der Bedarf von qualifiziertem Logistik-Personal, das auch betriebswirtschaftliches Know-how mitbringt, ist hoch. Als Fachwirt für Güterverkehr und Logistik bist Du sowohl für interne als auch externe Prozesse, Abläufe und Entwicklungen von Transport- und Logistikunternehmen zuständig und vielfältig einsetzbar.

 

Der Deutsche Qualifikationsrahmen (DQR) ordnet den Fachwirt für Güterverkehr und Logistik auf Stufe 6 ein und damit ist der Abschluss gleichwertig zum Bachelor-Abschluss von der Uni. Deshalb darfst Du Dich nach Deinem Fortbildungsabschluss sowohl Fachwirt für Güterverkehr und Logistik oder aber auch Bachelor Professional of Goods Traffic and Logistics nennen.

 

Du siehst, es ist ein interessantes Berufsfeld, das immer in Bewegung ist. Mit der Fortbildung können sich neue Türen öffnen und spannende Wege ermöglichen.  

 

Hast Du noch Fragen?

Gerne beraten wir Dich auch persönlich und stehen Dir von der Antragstellung für Fördergelder bis zum erfolgreichen Abschluss mit Rat und Tat zur Seite.

 

Viele Grüße

 

Dein manQ-Team

 

Tags: Fachwirt, Aufstiegsfortbildung