FAQBlog
27.01.2023

ACHTUNG: Dozenten gesucht!

Hast Du Lust in einem tollen Team zu arbeiten und an der Erfolgsgeschichte von manQ mitzuwirken? 

Dann bewirb Dich bei uns. Wir realisieren für Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus dem gesamten Bundesgebiet gesetzlich geregelte Aufstiegsfortbildungen zum Fachwirt, Betriebswirt, Meister, Fachkaufmann oder Operativen IT Professional mit offiziellen IHK-Abschlüssen. 

Wir freuen uns, dass unsere Kurse so gut angenommen werden. Dementsprechend haben wir einen steigenden Bedarf an gut qualifizierten Dozenten und Dozentinnen.
Heute beschreibt Silke, unsere Mitarbeiterin aus dem Bereich Kursorganisation, für welche Fachbereiche wir Dozenten und Dozentinnen suchen.  Sie erklärt auch, wie manQ unsere Dozenten unterstützt, in welchem Umfang die Honorartätigkeit durchgeführt werden kann und welche Voraussetzungen, Kenntnisse und Erfahrungen Bewerber erfüllen sollten. 

Das Interview

KATJA: Heute habe ich Silke aus dem Bereich Kursorganisation von manQ zu Gast. Silke ist selbst als Dozentin in betriebswirtschaftlichen Themen tätig, koordiniert u.a. aber auch die Inhalte und die Dozenten für die verschiedenen Kurse. Welche Voraussetzungen ein Dozent bzw. eine Dozentin mitbringen sollte bzw. welche Vorteile manQ für die Dozenten bietet, darüber spreche ich mit Silke im heutigen Interview:

 

KATJA: Hallo Silke, schön, dass Du da bist.

 

SILKE: Guten Morgen.

 

KATJA: Silke, wir haben ja im Moment eine ganze Liste von Stellengesuchen im Dozentenbereich. Wir suchen im Außenhandel, im Recht, Gesundheits- und Sozialwesen, Immobilien, Versicherung und Finanzen, Logistik, Betriebswirte, Industriemeister Metall und Elektrotechnik. 
Sag mal Silke, welche fachlichen und sozialen Kompetenzen sollte denn ein Dozent allgemein, der bei manQ arbeiten möchte, mitbringen?

 

SILKE: Ja, ganz allgemein suchen wir Dozenten, die Spaß an der Vermittlung der Inhalte haben und die gerne online Inhalte vermitteln, denn unsere Kurse finden im virtuellen Klassenraum statt. Und sie sollten Lust haben, mit Teilnehmern zu interagieren. Das wäre einfach schonmal super.

Und besonders wichtig ist, dass Dozenten berufliche Praxis haben bzw. Berufserfahrung mitbringen, in den Themen-Bereichen, die sie bei uns vermitteln wollen. Das wäre super, weil darauf legen wir wirklich Wert, das ist auch unser Qualitätsanspruch. Außerdem machen Erfahrungen und Praxisbeispiele den Unterricht auch viel lebendiger, das ist einfach immer schön für Teilnehmer. Und neben der Berufserfahrung muss der Dozent in dem zu unterrichtenden Bereich fachlich natürlich kompetent sein. D.h. er muss beispielsweise nicht den IHK-Abschluss Industriemeister haben, um das Modul in den Bereichen zu unterrichten. Was wir aber voraussetzen, ist natürlich eine vergleichbare Qualifikation. Das ist zwingend Voraussetzung, dass also die fachliche Kompetenz somit gegeben ist. Es ist zum Beispiel vorstellbar, dass sich auch ein ehemaliger Teilnehmer oder eine ehemalige Teilnehmerin bewerben, wenn man erfolgreich bei manQ eine Aufstiegsfortbildung absolviert hat und auch die Expertise und die Lust mitbringt und das Wissen an andere weitergeben möchte. Also, es ist nicht zwangsläufig Erfahrung im Dozentenbereich notwendig, denn wir unterstützten da intensiv, weil unser Lernkonzept anderes ist, aber fachliche Kompetenz mit adäquaten Abschlüssen, das setzen wir schonmal voraus.

 

KATJA: Du hast gerade unser Lernkonzept erwähnt, das ist ja auch was ganz Besonderes, wir unterrichten ja nach dem innovativen „Flipped Classroom-Konzept“ – ergeben sich daraus noch besondere Anforderungen an den Dozenten?

 

SILKE: Ja schon, das Besondere am Lernkonzept „Flipped Classroom“ ist, dass wir den Unterricht umdrehen. Bei dem Konzept des „umgekehrten Klassenzimmers“ werden die Phasen des Unterrichts getauscht. Also der Teilnehmer oder die Teilnehmer bereiten sich schon mit einer Lerneinheit auf das kommende Webinar vor. Und unsere Dozenten sollen das Konzept berücksichtigen und müssen ihren Unterricht dahingehend anpassen, dass die Inhalte eben schon beim Teilnehmer vorhanden sind und eben nicht mehr von vorne, von frontal unterrichtet werden müssen. Darauf muss sich der Dozent einlassen, da das Webinar die Inhalte gemeinsam übt, vertieft und Fragen klärt.

 

KATJA: Verstehe, und für die Kurse Industriemeister Metall und Industriemeister Elektrotechnik – welche Dozenten-Qualifikationen werden denn hier speziell erwartet?

 

SILKE: Also hier suchen wir speziell für Module Betriebstechnik, Fertigungstechnik und Montagetechnik bei den Industriemeistern Metall und für die Industriemeister Elektrotechnik suchen wir in den Bereichen Automatisierungs- und Informationstechnik. Und da ist ebenso, wenn sich jemand als Dozent für Industriemeister Elektrotechnik bewirbt, erwarten wir eine adäquate fachliche Kompetenz. Das könnte zum Beispiel eine Qualifikation wie ein Elektroingenieur oder ein Elektrotechniker sein.

 

KATJA: Und ja, jetzt haben wir darüber gesprochen, was wir bei manQ erwarten, d.h. welche Qualifikationen ein Dozent mitbringen sollte. Auf der anderen Seite, ist es sicherlich auch interessant zu hören, was denn Dozenten von manQ erwarten können? Wie werden sie denn von manQ unterstützt?

 

SILKE: Wir haben ein engagiertes Team, hintendran, sozusagen. Die Dozenten, die bisher für uns arbeiten, spiegeln uns das immer wieder, dass sich super betreut fühlen. Weil, wir bieten einen technischen Support, also niemand muss Angst haben vor den technischen Aspekten des Online-Unterrichts. Wir unterstützten aber auch allgemein und natürlich auch inhaltlich.

 

KATJA: Ja, und für welchen zeitlichen Rahmen bzw. für welches Stundenkontingent suchen wir derzeit Dozenten?

 

SILKE: Tatsächlich sind die Module, die wir vergeben wollen, unterschiedlich lang, Katja. Das können mal sechs Webinare sein, also im Teilzeitbereich sechs Abende oder es kann auch 12 Webinare sein. Und im Normalfall finden die einmal in der Woche statt, dann z.B. sechs Wochen in Folge, also sechs Abende hintereinander, das wäre bei einem Teilzeitkurs der Fall.

 

KATJA: Ja, und sag mal, wenn ich jetzt als Dozent oder Dozentin mich bewerben möchte, wie mache ich das denn?

 

SILKE: Am besten mit Lebenslauf und einem Anschreiben an Tina Finis. Da ist der Kontakt bewerbung@manQ.de. Der Kontakt ist auch auf unserer Homepage zu finden, unter Stellengesuche und da dann einfach, wie gesagt, ein Anschreiben und einen Lebenslauf hinsenden. Das ist der Weg.

 

KATJA: Ja stimmt, da sind ja auch alle anderen Stellengesuche nochmal gelistet. Also, wer Interesse hat, einfach nochmal schauen, auf die Website schauen, welche Stellen im Moment vakant sind, Ja, Silke, dann ist alles gesagt und freuen wir uns auf die Bewerbungen. Vielen lieben Dank, Silke für das heutige Interview.

 

SILKE: Ja gerne, bis dann.

 

KATJA: Bis dann. 

 

Haben wir Dein Interesse geweckt?
Dann möchten wir Dich gerne kennenlernen und freuen uns über Deine Bewerbung auf eines unserer Stellenangebote:

 

Dozenten

Wir suchen ab sofort für freiberufliche Tätigkeit

im Rahmen unserer berufsbegleitenden und/oder Vollzeit-Fortbildungen:

Weitere interessante Artikel

Online Weiterbildung bei manQ

Geprüfte Industriemeister Elektrotechnik planen technische Abläufe und die Anschaffung oder Veränderung von Maschinen im Betrieb.
Die bundesweit anerkannte  Ausbildung der Ausbilder (AdA) vermittelt das theoretische Wissen über Aufbau, Ablauf und Gestaltung einer Ausbildung (berufs- und arbeitspädagogische Eignung).
Tags: Podcast, Interview, Team, Aufstiegsfortbildung, Stellenangebote