FAQBlog
23.02.2023

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung, Aileen!

Aileen Schneider hat in 2020 ihre Ausbildung bei manQ gestartet. Sie hat diese vorzeitig abgeschlossen und ist nun Kauffrau für Büromanagement.  Warum sie die Prüfung vorgezogen hat und warum sie gerne bei manQ arbeitet, erfahrt Ihr im heutigen Podcast. Viel Spaß dabei.

Das Interview

KATJA: Am 1. August 2020 hat Aileen Schneider bei manQ ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement gestartet. Jetzt hat sie ihre Ausbildung nach nur zweieinhalb Jahren vorzeitig abgeschlossen. Warum sie sich entschieden hat, die Prüfung vorzuziehen und bei manQ zu bleiben, darüber spreche ich mit Aileen im heutigen Interview.

 

Hallo Aileen, ich freue mich sehr, dass Du da bist.

 

AILEEN: Hallo Katja, vielen Dank für die Einladung. Ich freue mich auch.

 

KATJA: Aileen, Du bist seit Ende Januar 2023 nun frischgebackene Kauffrau für Büromanagement. Wir alle freuen uns sehr, dass Du Deine Prüfung geschafft hast und vor allem auch noch in dieser verkürzten Zeit absolviert hast. Nochmal herzlichen Glückwunsch an der Stelle. Ja und eine großartige Leistung. Wie kam es denn zu dieser Entscheidung, die Prüfung vorzuziehen?

 

AILEEN: Ja nochmal vielen Dank. Ja, also, es gibt gewisse Anforderungen von der IHK, die man erfüllen muss, damit man die Prüfung vorziehen darf und dazu zählen eine gewisse Note in der Zwischenprüfung und auch ein gewisser Notendurchschnitt. Und da ich seit Beginn der Ausbildung immer sehr gute Schulnoten hatte und mir die Berufsschule auch immer sehr leichtfiel und ich meine Zwischenprüfung auch sehr gut bestanden hatte, ergab sich halt die Möglichkeit, die Prüfung vorzuziehen. Da war ich mir aber zu Beginn erst mal bisschen unsicher, ob ich das schaffe, aber meine Ausbilderin Anja und auch Tina haben mich dabei auch immer sehr bestärkt. Meine Berufsschullehrerin hat mir dann auch die Empfehlung ausgesprochen, die Prüfung vorzuziehen, und ja, dann habe ich darauf vertraut und auch mir selbst vertraut und habe mich dazu entschieden, die Prüfung vorzuziehen. Und ich muss sagen, das war auch die beste Entscheidung, die ich treffen konnte.

 

KATJA: Mm, also Du hast nichts bereut, Du hast alles richtig gemacht, gas es denn trotzdem zwischendurch mal Momente, wo Du an Deiner Entscheidung gezweifelt hast.

 

AILEEN: Ja, also, die gab es natürlich auch, also vor allem zu Beginn, als ich dann entscheiden musste, ob ich vorziehe oder nicht, da habe ich immer ein bisschen gezweifelt, ob ich das hinkriege, mit, ja, Arbeit, Berufsschule, mein Freizeitleben und halt dann dem zusätzlichen Lernen, was halt noch hinzukommt. Aber durch die Unterstützung von Anja und Tina, generell auch von den Kollegen und auch einmal von meiner Familie, also im privaten Bereich, habe ich die Zweifel ziemlich schnell wieder über Bord geworfen. Ich wurde echt gut unterstützt, egal ob beim Lernen oder auch beim Erstellen von den Reporten. Da konnte ich immer auf die Hilfe von meinen Kollegen vertrauen und in meinem Freizeitbereich auf die Hilfe von meiner Familie und meinen Freunden, die mir dann halt auch ein bisschen mehr Zeit eingeräumt haben.

 

KATJA: Da hattest Du auf jeden Fall viel Unterstützung und auch viel Daumendrücken von uns allen im Hintergrund. Und ja, welche Themengebiete sind Dir in Deiner Ausbildung besonders leichtgefallen?

  

AILEEN: Ja, besonders leicht gefallen sind mir vor allem so die alltäglichen Dinge. Also, ich habe vor allem zu Beginn und auch in der Mitte von meiner Ausbildung ja eigentlich jeden Tag BAföG-Unterlagen erstellt, Anmeldungen bearbeitet. Irgendwann kam dann das Rechnung Schreiben dazu. Also, alles, was ich so tagtäglich gemacht habe, die Beratung für die Teilnehmer und Interessenten am Telefon. Das ist mir natürlich dann nach einer gewissen Zeit sehr leicht gefallen, weil man es auch einfach jeden Tag macht und immer aufs Neue übt. Herausforderung gab's dann aber natürlich auch. Also ich habe da noch irgendwann mit dazu bekommen, dass ich Mahnungen geschrieben habe und Erinnerung geschrieben habe. Und bei Mahnung, vor allem, stößt man ja nicht immer auf die freundlichen Leute so, da gibt es immer welche, die ein bisschen unfreundlicher waren. Aber auch das habe ich dann mit der Zeit gelernt, damit umzugehen. Ja, also, ich würde sagen, die alltäglichen Dinge sind mir immer besonders leichtgefallen, aber natürlich auch nicht alles.

 

KATJA: Wie hat Dich manQ konkret bei Deiner Ausbildung unterstützt?

 

AILEEN: Also manQ hat mich über die gesamten zweieinhalb Jahre immer gut unterstützt. Zum Beispiel zum Lernen, sei es für die Zwischenprüfung, Prüfung oder zur Abschlussprüfung, manQ hat immer mir zusätzliche Bücher zur Verfügung gestellt, die ich gerne zum Lernen haben wollte. Mir wurde aber auch während der Arbeit immer mehr Zeit eingeräumt zu lernen oder Schulaufgaben zu machen. Vor allem Tina und Anja und auch unsere neue Auszubildende Amelie haben mir bei der Erstellung von meinen Reportern auch viel geholfen. Die haben dann beispielsweise gegengelesen, nach Rechtschreibfehlern gesucht und ja, also generell, die Kollegen haben mich sehr gut unterstützt und manQ auch.

 

KATJA: Du hast  … nochmal eine Frage … Du hast Projektarbeiten, nein Du hast Reporte erwähnt, was war das Thema?

 

AILEEN: Also ich musste zwei Reporte schreiben. Also, das ist dann - mit Projektarbeit lagst Du gar nicht so falsch - so eine Art Mini-Projektarbeit. Die Reporte mussten zu meinen Wahlqualifikation passen, die ich zu Beginn meiner Ausbildung wählen musste. Ich hatte jetzt beispielsweise „kaufmännische Abläufe in kleinen und mittleren Unternehmen“ und die Wahlqualifikationen „Assistenz im Sekretariat“. Da habe ich einmal über das Mahnwesen geschrieben und einmal über die Planung von einer Firmenfeier. Und ja, in der mündlichen Prüfung haben sich die Prüfer dann einen Report der beiden ausgesucht und da musste ich den Report über das Mahnwesen vortragen und danach werden einfach nochmal Fragen dazu gestellt. Und ja, also, da war ich sehr gut vorbereitet und das hat alles sehr gut geklappt.

 

KATJA: Und jetzt nach absolvierter Prüfung, was machst Du genau bei manQ, was muss man sich darunter vorstellen und was macht Dir besonders Spaß?

 

AILEEN: Also ich bin in der Auftragsabwicklung, Fortbildungsberatung und auch Buchhaltung tätig. Besonders Spaß macht mir natürlich der Kontakt zu den Interessenten und Teilnehmern, Kundenkontakt beziehungsweise Kontakt mit Menschen. Das habe ich einfach sehr gerne, wenn man einfach im Austausch ist. Aber ich arbeite auch sehr gern mal in der Buchhaltung oder an der Rechnungsstellung, schreibe auch gerne Erinnerungen, Mahnungen. Also mittlerweile macht mir das auch sehr viel Spaß, das sind dann so Themen, wo ich auch einfach mal für mich selber alleine arbeite. Aber generell macht mir der Job ja einfach sehr viel Spaß. Aber das liegt natürlich auch an den ganzen lieben Kollegen.

 

KATJA: Also sehr vielfältige Tätigkeitsbereiche, was Du abdeckst und ein tolles Arbeitsklima. Ja, ist das vielleicht auch ein Grund, warum Du weiterhin bei manQ bleibst?

 

AILEEN: Ja, natürlich, also ich bin bei manQ geblieben, weil mir natürlich im Vordergrund die Arbeit sehr viel Spaß macht und ich auch mit den Kollegen super klarkomme. Da kam es mir natürlich auch sehr zugute, dass unser Geschäftsführer Lars auch zufrieden mit mir war und er mich auch gern behalten wollte. Ja, das hat einfach alles gepasst und ich bin froh, dass ich hierbleiben konnte.

  

KATJA: Das ist toll. Ja, und an der Stelle möchte ich erwähnen, manQ bildet auch regelmäßig aus und stellt ein und wir freuen uns auch über Initiativbewerbungen.

Aileen, ich möchte schon zum Schluss kommen. Vielen, vielen lieben Dank für das interessante Interview heute. Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg und viel Freude an der Arbeit, ja und alles Gute.

 

AILEEN: Danke für die Einladung Katja, es hat mir auch echt sehr viel Spaß gemacht und ich kann eine Ausbildung bei manQ auf jeden Fall auch sehr empfehlen.

 

Weitere interessante Artikel

Online Weiterbildung bei manQ

Geprüfte Personalfachkaufleute managen Personalverwaltungen, Personalbüros oder leiten einzelne Bereiche im Personalwesen, wie z.B. Personalbeschaffung und Personalentwicklung. 
Certified IT Business Consultant (Geprüfte IT-Berater) beraten Unternehmen bei der Analyse, Zieldefinition, Konzept-Entwicklung und Konzept-Umsetzung von IT-Lösungen.
Tags: Team, Podcast, Aufstiegsfortbildung, Interview