FAQBlog
09.07.2021

Mitarbeitervorstellung: Tina

Das Lernmedien-Team hat weitere Verstärkung erhalten

Im Mai 2021 hat das Lernmedien-Team weitere Verstärkung durch Tina Gruß erhalten. Als Referentin für berufliche Bildung erarbeitet Tina Lernmaterialien für unsere Teilnehmer und unterstützt die Kollegin bei der Erstellung von digitalen Lernmedien.

Der Podcast zum Mitlesen (Transkript)

Carolin: Heute möchte ich die Chance nutzen und Euch unsere neue Kollegin Tina vorstellen. Tina ist seit kurzem bei manQ und Teil unseres Lernmedienteams. Hallo Tina.

 

Tina: Hallo Carolin. Schön, dass wir uns heute auf diesem Weg hier treffen.

 

Carolin: Ja. Schön, dass Du heute hier bist. Ich denke, dass es viele spannende Dinge gibt, die Du mir zu erzählen hast. Wann bist Du denn bei manQ gestartet?

 

Tina: Das ist noch gar nicht so lange her, es war am 3. Mai.

 

Carolin: Also bist du noch ganz frisch. Die ersten Wochen sind rum. Was hast Du denn bisher beruflich gemacht?

 

Tina: Ich habe BWL studiert und bin dann auch erst in meinem Ausbildungsbetrieb geblieben. Das war ein Industrieunternehmen mit ungefähr 500 Mitarbeitenden. Da habe ich im Bereich des Vertriebs, der Assistenz und auch Organisationsentwicklung gearbeitet. Hinterher habe ich auch vertriebliches Projektmanagement gemacht. Das waren ganze zehn Jahre.

Ich wurde schwanger und habe eine kleine Babypause gemacht und bin dann mit einem geringeren Stundenumfang in einem Sozialunternehmen wieder eingestiegen. Da war ich auch in meiner Lieblingsposition: Stabstelle sowie Projekt-/Qualitätsmanagement. Ich habe aber auch fünf Jahre lang im organisatorischen Bereich Weiterbildungsmanagement gearbeitet, dort im organisatorischen Bereich. Ich habe auch Fortbildungen organisiert, weshalb mir dieser gesamte Part Bildungsunternehmen nicht so fremd ist. Da ging es eher um pädagogische Fortbildung, aber grundsätzlich hat mir das sehr viel Spaß gemacht. Ganz zum Schluss war ich jetzt bei einem IT-Dienstleister im Assistenzbereich tätig, genauer im Assistenzbereich der Geschäftsführung. Da habe ich mich auch um den Part Marketing gekümmert. Denn nebenbei mache ich noch eine berufliche Weiterbildung zur Social Media Managerin.

 

Carolin: Okay. Was Du gemacht hast ist also schon sehr vielseitig. Du konntest Dich auch schon ein bisschen im Weiterbildungsbereich vortasten. Wie bist Du denn aufmerksam geworden auf manQ als Arbeitgeber?

 

Tina: Ich habe mich durch mein Studium natürlich weiter in den Social-Media-Kanälen getummelt. Da bin ich auf manQ gestoßen. Ich folge dem Unternehmen bereits seit einiger Zeit. Vor kurzem habe ich die Stellenanzeige gelesen, die auch bei Facebook präsentiert wurde, machte mich ein bisschen schlauer auf der Homepage und fand das überzeugend. Die Stelle im Lernmedienteam hat mich sofort angesprochen. Dann dachte ich: „Ach. Schickst Du mal eine Bewerbung hin.“, dann ging das Ganze ganz schnell.

 

Carolin: Also hast Du die Chance ergriffen und Dich erfolgreich beworben. Jetzt bist Du hier bei uns. Was gefällt Dir besonders gut bei manQ?

 

Tina: Ich wurde ganz herzlich aufgenommen. Wir haben uns ja auch schon persönlich kennengelernt. Insgesamt gefällt mir natürlich das junge, hilfsbereite, innovative Team. Die Gesamtkonzeption, wie die Weiterbildungsthemen aufbereitet werden und aufgebaut sind, und ein Thema war auch für mich mit meinem familiären Hintergrund, dass ich flexible Arbeitszeiten haben wollte und möglichst einen Teil von zu Hause leisten kann. Das konnte ich hier bei manQ sehr gut verwirklichen.

Die Bildungsbranche hat mich schon immer sehr berührt. Ich bin jetzt sehr froh, dass ich hier im Team sein darf. Und ein Thema, was natürlich auch wichtig ist, ist die absolute Kundenorientierung von manQ. Das hat mich ebenfalls begeistert. Das erlebe ich gerade auch. Es wird wirklich sehr viel getan für unsere Kunden oder Fortbildungsteilnehmer. Da haben wir einen hohen Qualitätsanspruch. Das passt auch zu meinem Werdegang im Qualitätsmanagement.

 

Carolin: Das hört sich sehr gut an. Eingangs sagten wir ja schon, dass du Teil des Lernmedienteams bist. Welchen Aufgabenbereich betreust Du da genau? Wie können wir uns Deine Arbeit dort vorstellen?

 

Tina: Meine Arbeit besteht momentan darin, Prüfungsaufgaben für die Wirtschaftsfachkräfte zu schreiben. Das heißt, dass ich mich intensiv mit betriebswirtschaftlichen Themen, Themen im Bereich Recht und Steuern, Unternehmensführungsthemen und so etwas befasse. Das hat so ein bisschen den Charakter, als würde man nochmal die Schulbank drücken oder ins Studium gehen. Ich habe auch sehr viel in der Praxis gesehen und erlebt. Deshalb kann ich Theorie und Praxis auch gut kombinieren. Gerade bei den praktischen Situationsbeschreibungen ist es von Vorteil, dass man schon ein bisschen was erlebt hat, aus dem Vollen schöpfen und ein paar Ideen entwickeln kann.

 

Carolin: Also ist es ganz viel Interessantes, was Du gerade erstellst, liest und lernst, damit unsere Teilnehmer da auch immer genügend Futter haben.

 

Tina: Genau. Das lebenslange Lernen hört ja tatsächlich nie auf. Das sagt das Wort ja schon. Da bin ich tatsächlich wieder ganz tief drin und freue mich, dass auch ich täglich um Erfahrungen reicher werde und immer wieder dazu lerne.

 

Carolin: So soll es sein. So bleibt es spannend. Aber jetzt einfach mal weg von der Arbeit: Was machst Du denn als Ausgleich in Deiner Freizeit?

 

Tina: An erster Stelle steht meine Familie. Außerdem haben wir viele Kleintiere zu Hause: Hühner, Kaninchen und sogar zwei Eichhörnchen. Die möchten ebenfalls betreut werden. Das machen überwiegend meine Kinder, aber man muss immer mal dranbleiben und schauen, ob alles passt. Ich treibe auch gerne Sport: Ich jogge gerne, fahre gerne Fahrrad und mache im Freibad immer mal wieder Badeaufsicht. Da kann man das Angenehme mit dem Nebenjob verbinden. Und ich spiele Kirchenorgel, das startete ich bereits in frühester Kindheit mit sechs Jahren. Da spielte ich Heimorgel. Mit zwölf Jahren bin ich dann in die Kirche gekommen. Das ist irgendwie auch mein Hobby und ich mache das total gerne. Es ist ein super Ausgleich, bei dem ich echt entspannen kann.

 

Carolin: Also genauso vielseitig, wie Du beruflich unterwegs bist. Vielen Dank Tina, dass Du heute da warst. Ich wünsche Dir weiterhin ganz viel Spaß bei manQ.

 

Tina: Auch Dir Carolin vielen Dank. Danke für das tolle Interview.

Weitere interessante Artikel

Online Weiterbildung bei manQ

Zum Erhalt der Personal-Qualifizierung ist eine Fortbildung zur Rezertifizierung innerhalb von drei Jahren nach Erteilung Zertifizierung notwendig.
Geprüfte Fachwirte für Güterverkehr und Logistik werden mit ihrem kaufmännischen Fachwissen in Leitungsfunktionen der Verkehrswirtschaft eingesetzt.
Tags: Team, Interview, Podcast