FAQBlog
02.10.2020

"Wichtig ist, was jemand kann, und nicht, wo es gelernt wurde."

Der Deutsche Qualifikationsrahmen (DQR) für ein transparentes Bildungssystem

Der DQR wurde entwickelt, um das deutsche Bildungssystem transparenter zu machen. Er ordnet Qualifikationen, die in der allgemeinen, der Hochschulbildung und der beruflichen Bildung erworben werden, acht verschiedenen Kompetenzniveaus zu und hilft damit Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Qualifikationen besser sichtbar zu machen.

Der DQR überträgt das achtstufige europäische Modell (EQR) auf das deutsche Bildungssystem und setzt die in Deutschland existierenden Qualifikationen ins Verhältnis zu den acht Niveaus des EQR. Aufgabe ist es, angesichts der großen Vielfalt der Bildungssysteme in Europa, die Bildungstransparenz zu erhöhen und es einfacher zu machen, Qualifikationen zu vergleichen – in Deutschland und Europa. 

Wem nützt der DQR?

Die Zuordnung zu einem DQR-Niveau trägt dazu bei, die eigene berufliche Kompetenz darzustellen und auch die Gleichwertigkeit bestimmter beruflicher Abschlüsse mit akademischen Abschlüssen zu verdeutlichen. So befinden sich Abschlüsse als Bachelor Professional (beispielsweise als Fachwirt bzw. Fachwirtin, als Fachkaufmann bzw. Fachkauffrau oder als Meister bzw. Meisterin) auf dem DQR-Niveau 6 und sind damit dem Uni-Bachelor gleichgestellt. Abschlüsse zum Master Professional (beispielsweise als Betriebswirt oder Technischer Betriebswirt) sind sogar dem DQR-Niveau 7 zugeordnet und damit auf einer Ebene mit dem Uni-Master.

 

Zudem können in Deutschland erworbene Qualifikationen in Europa leichter anerkannt werden, da eine bessere Transparenz und Vergleichbarkeit gegeben sind. Damit hilft die Zuordnung zu einem DQR-Niveau sowohl Unternehmen als auch Bildungseinrichtungen bei der Einschätzung bereits erworbener Qualifikationen.

Wie ist der DQR aufgebaut?

Der DQR beschreibt auf acht unterschiedlichen Niveaus fachliche und personale Kompetenzen, an denen sich die Einordnung der Qualifikationen orientiert. Die Niveaus haben eine einheitliche Struktur und beschreiben jeweils die Kompetenzen, die für die Erlangung einer Qualifikation erforderlich sind. Der DQR unterscheidet dabei zwei Kompetenzkategorien: 

  • Fachkompetenz (unterteilt in „Wissen“ und „Fertigkeiten“) und
  • Personale Kompetenz (unterteilt in „Sozialkompetenz" und "Selbständigkeit“)

 

Es geht dabei nicht um isolierte Kenntnisse und Fertigkeiten, sondern vor allem darum, in welchem Ausmaß die Absolventinnen und Absolventen fähig sind, mit Komplexität und unvorhersehbaren Veränderungen umzugehen, und mit welchem Grad von Selbständigkeit sie in einem beruflichen Tätigkeitsfeld oder in einem wissenschaftlichen Fach handeln können.

Weiterbildungen auf DQR-Stufen 6 und 7

Möchtest Du auch ein höheres DQR-Niveau erreichen? manQ bietet Dir verschiedene Weiterbildungen in Voll- und Teilzeit an, die allesamt als Live-Online-Lehrgänge stattfinden, d.h. Du nimmst von zu Hause aus in einem virtuellen Seminarraum mit anderen Teilnehmern am Unterricht eines Dozenten teil. Bereits seit 2010 verbinden wir so die Vorteile von Fernunterricht mit denen eines Präsenzkurses.

 

manQ bietet folgende Weiterbildungen an:

 

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen zum DQR, detaillierte Beschreibungen der einzelnen Kompetenzniveaus und weitere Hintergrundinformationen findest du unter dem folgenden Link:

www.dqr.de

Weitere interessante Artikel

Online Weiterbildung bei manQ

Certified IT Marketing Manager (Geprüfte IT-Ökonomen) leiten Vermarktung und Einkauf von IT-Produkten und IT-Dienstleistungen und unterstützen Unternehmen bei strategischen Entscheidungen.
Geprüfte Fachwirte im Gesundheits- und Sozialwesen übernehmen kaufmännische Leitungsfunktionen im Gesundheitswesen.
Tags: Aufstiegsfortbildung, Betriebswirt, Fachwirt, Fachkaufmann, IT-Professional, Industriemeister